Publiziert

Kreatives HandgepäckHunde müssen in die Tasche? Kein Problem!

In der New Yorker U-Bahn dürfen Tiere nur noch in Taschen transportiert werden. Wie gross diese sein müssen, ist nicht festgelegt – und macht Hundebesitzer kreativ.

1 / 11
Hunde dürfen nur in einer Tasche transportiert werden? Für Brady und seinen Besitzer kein Problem.

Hunde dürfen nur in einer Tasche transportiert werden? Für Brady und seinen Besitzer kein Problem.

Twitter/kacy.burdette
Fast wie eine eigene Hütte.

Fast wie eine eigene Hütte.

Twitter
Bitte einmal recht freundlich für die Kamera.

Bitte einmal recht freundlich für die Kamera.

Twitter/jen_mccoy

Die New Yorker Verkehrsbetriebe haben für das Mitführen von Tieren klare Regeln – so scheint es. Offiziell heisst es auf der Website: «Kleine Haustiere sind in der U-Bahn und den Bussen von New York City Transit und MTA Bus nur zugelassen, wenn sie in Transportboxen oder vergleichbaren Behältnissen mitgeführt werden, die der Träger auf seinem Schoss abstellen kann, ohne andere Fahrgäste zu belästigen. Kein Teil des Tieres darf aus dem Behältnis herausragen; Haustiere dürfen keine Sitze beanspruchen.»

Doch wer sagt, wie gross ein solches Behältnis maximal sein darf? Das hat die Behörde nicht vorgeschrieben – und freut die Hundebesitzer. Aus der Anweisung hat sich nun beinahe ein Sport entwickelt. Auf den sozialen Netzwerken übertreffen sich die Tierliebhaber unter dem Hashtag @meanboysclub mit ihren Taschen-Kreationen gegenseitig (siehe auch Bildstrecke).

So passt dieser Hund locker in einen Rucksack.

Ein Pitbull darf in der Beuteltasche mitreisen.

Dieser Vierbeiner wurde einfach um den Bauch geschnallt.

Und wer sagt, dass die Tasche keine Beine haben darf?

Mussten Sie für den Transport Ihres Lieblings auch schon kreativ werden? Schreiben Sie uns in den Kommentaren.

(20 Minuten)

Deine Meinung