Thurgau: Hundehaltern droht Anzeige
Aktualisiert

ThurgauHundehaltern droht Anzeige

Eigentlich hätten laut neuem Thurgauer Hundegesetz die Besitzer von potenziell gefährlichen Hunden bis Ende 2008 eine Bewilligung für ihre Tiere gebraucht.

Doch bis vor einem Monat fehlten dem Veterinäramt noch rund 100 Anmeldungen. «Deshalb verschickten wir an die Besitzer eine letzte Erinnerung und setzten eine Frist», so Ulrich Weideli, Amtstierarzt des Kantons Thurgau. Die Mahnung zeigte Wirkung: 70 weitere Hundebesitzer ersuchten um eine Bewilligung. 30 Anmeldungen fehlen aber noch immer. «Wenn diese Halter ihren Pflichten nicht nachkommen, werden sie angezeigt», so Weideli. Reinhold Zepf vom Thurgauer Tierschutz ist absoluter Gegner des neuen Hundegesetzes. «Es ist unfair, denn einige Hundebesitzer können sich die Bewilligung einfach nicht leisten.»

mko

Deine Meinung