Hunderegistrierung: Frist läuft heute ab
Aktualisiert

Hunderegistrierung: Frist läuft heute ab

Am kommenden Montag müssen alle Hunde in der Schweiz mit einem Mikrochip versehen und in einer zentralen Datenbank registriert sein.

Nach Angaben des Bundesamts für Veterinärwesen (BVET) vom Freitag ist diese für die Schweiz beispiellose Kennzeichnungsaktion auf guten Wegen. Rund 440 000 Hunde seien bereits in der Datenbank ANIS registriert, sagte BVET-Sprecher Marcel Falk. Stündlich gingen noch 200 bis 300 Meldungen von Tierärzten bei der Datenbank ein. Die gesamte Hundepopulation wird auf etwa eine halbe Million geschätzt. Wer die Frist zur Registrierung versäumt hat, kann in nächster Zeit mit Nachsicht der Behörden rechnen, wie Falk zu einem Bericht von Schweizer Radio DRS bestätigte. Danach werden die für den Vollzug zuständigen Kantone jedoch Bussen aussprechen und Zwangsregistrierungen vornehmen. Die Gemeinden haben vom kommenden Montag direkten Zugriff auf die Datenbank und können den registrierten Hundebestand überprüfen. Die Registrierpflicht war unabhängig von der Kontroverse über die Kampfhunde eingeführt worden und gilt für Welpen bereits seit einem Jahr. Es handelt sich um eine Massnahme, die Abklärungen nach Beissunfällen, in Seuchenfällen sowie bei entlaufenen, verwahrlosten oder ausgesetzten Hunden erleichtern soll. (dapd)

Deine Meinung