31.10.2019 11:24

Villa Honegg

Hunderte Influencer wollen zum Schweizer Super-Pool

2016 postete eine Influencerin über den Infinity Pool des Hotels Villa Honegg. Seither wurde die Auslastung von 60 auf 90 Prozent gesteigert – und Influencer berichten wie wild weiter.

von
mme
1 / 7
Das Hotel Villa Honegg in Ennetbürgen wurde 1905 gebaut und vor fünfeinhalb Jahren wiedereröffnet.

Das Hotel Villa Honegg in Ennetbürgen wurde 1905 gebaut und vor fünfeinhalb Jahren wiedereröffnet.

Hotel Villa Honegg
Davor war es 30 Jahre lang geschlossen.

Davor war es 30 Jahre lang geschlossen.

Hotel Villa Honegg
Vor der Wiedereröffnung wurde der Pool- und Spabereich eingerichtet. Und dieser ging 2016 viral, nachdem eine Influencerin darüber berichtet hatte.

Vor der Wiedereröffnung wurde der Pool- und Spabereich eingerichtet. Und dieser ging 2016 viral, nachdem eine Influencerin darüber berichtet hatte.

Hotel Villa Honegg

Und seither geht der Infinity-Pool der Villa Honegg ob Ennetbürgen NW steil: Alleine auf Instagram wurden mehr als 20'000 Beiträge mit dem Hashtag #villahonegg veröffentlicht - «und die Villa Honegg ist weltweit eine Referenz, wenn es um Social-Media-Hypes geht», berichtete die Redaktion Tamedia.

1 / 7
Das Hotel Villa Honegg in Ennetbürgen wurde 1905 gebaut und vor fünfeinhalb Jahren wiedereröffnet.

Das Hotel Villa Honegg in Ennetbürgen wurde 1905 gebaut und vor fünfeinhalb Jahren wiedereröffnet.

Hotel Villa Honegg
Davor war es 30 Jahre lang geschlossen.

Davor war es 30 Jahre lang geschlossen.

Hotel Villa Honegg
Vor der Wiedereröffnung wurde der Pool- und Spabereich eingerichtet. «Ich bin überzeugt, dass wir das Hotel nicht so erfolgreich betreiben könnten, wenn wir den Pool nicht hätten», sagt Gastgeber Peter Durrer.

Vor der Wiedereröffnung wurde der Pool- und Spabereich eingerichtet. «Ich bin überzeugt, dass wir das Hotel nicht so erfolgreich betreiben könnten, wenn wir den Pool nicht hätten», sagt Gastgeber Peter Durrer.

Hotel Villa Honegg

Die Zahlen dazu liefert Philipp Tschumi, Stv. Gastgeber im Luxushotel. Zunächst hält er fest: «Der Pool-Hype hält uns bis heute auf Trab.» So bekomme das Hotel wöchentlich immer noch 20 Anfragen von Influencern, die ebenfalls über den Pool berichten wollen. Doch das Hotel ist selektiv: Nur eine Zusammenarbeit pro Monat ergebe sich, so Tschumi.

Auch weitere Zahlen zeigen, was der Pool-Hype im nidwaldnerischen Traumhotel ausgelöst hat, wie die Redaktion Tamedia unter Quellenangabe des Stv. Gastgebers weiter berichtet:

• Früher erhielt das Hotel im Schnitt 40 E-Mails pro Tag, 2017 waren es teilweise bis zu zehn mal mehr.

• Auch die Interaktionen auf und die Buchungen über Social Media haben zugenommen.

• Früher besuchten vor allem Gäste aus der Schweiz und Mitteleuropa die Villa Honegg. Nun kommen vermehrt auch Kunden aus den USA, Asien oder dem arabischen Raum.

• «Am erfreulichsten ist aber natürlich der wirtschaftliche Effekt», sagt Tschumi: Während das im Jahr 2011 renovierte Hotel von 2013 bis 2016 im Schnitt zu gut 60 Prozent ausgelastet war, sind es seit 2017 90 Prozent und mehr. «Das ist im Vergleich zu anderen Häusern unserer Kategorie ein traumhafter Wert.»

Die Villa Honegg ist inzwischen zu einer Art Vorbild-Institution geworden, wenn es um Viralität und Influencing geht: Laut Tschumi befassen sich sogar Studenten mit dem Fall Honegg, sie gingen unter anderem der Frage nach, ob ein Social-Media-Hype steuerbar sei. Resultat: «Ein Hype kann nicht auf Bestellung erfolgen, in gewisser Hinsicht aber gesteuert werden.»

Das sagten die Verantwortlichen unmittelbar nachdem der Hype 2016 losging. (Archiv-Video 20 Minuten)

Fehler gefunden?Jetzt melden.