USA und Südkorea: Hunderte Kampfjets üben den Ernstfall
Aktualisiert

USA und SüdkoreaHunderte Kampfjets üben den Ernstfall

Mit einer Militärübung demonstrieren die USA und Südkorea Stärke gegenüber Nordkorea. Aus Pyongyang kommen derweil neue Drohungen.

1 / 13
Vigilant Ace (wachsames Ass) – so heisst das gemeinsame Grossmanöver der USA und Südkorea, an dem sich Hunderte Flugzeuge, darunter einige der modernsten Kampfjets der Welt, beteiligen. Bild: Ein F-22 Raptor der US-Luftwaffe in Gwangju, Südkorea. (4. Dezember 2017)

Vigilant Ace (wachsames Ass) – so heisst das gemeinsame Grossmanöver der USA und Südkorea, an dem sich Hunderte Flugzeuge, darunter einige der modernsten Kampfjets der Welt, beteiligen. Bild: Ein F-22 Raptor der US-Luftwaffe in Gwangju, Südkorea. (4. Dezember 2017)

AP/Yonhap
Das fünftägige Manöver diene dazu, die Einsatzbereitschaft und die operativen Fähigkeiten zu verbessern, erklärte das US-Militär. Bild: Eine F-15 beim Start in Gwangju.

Das fünftägige Manöver diene dazu, die Einsatzbereitschaft und die operativen Fähigkeiten zu verbessern, erklärte das US-Militär. Bild: Eine F-15 beim Start in Gwangju.

Senior Airman Jessica Smith
Das Militärmanöver Vigilant Ace sei von defensiver Natur, sagte ein Sprecher des südkoreanischen Vereinigungsministeriums. Bild: Eine F-16 Fighting Falcon (r.) und eine F-35A Lightning IIs (l.) rollen auf der Airbase Gunsan (Südkorea) zu ihrem Einsatz.

Das Militärmanöver Vigilant Ace sei von defensiver Natur, sagte ein Sprecher des südkoreanischen Vereinigungsministeriums. Bild: Eine F-16 Fighting Falcon (r.) und eine F-35A Lightning IIs (l.) rollen auf der Airbase Gunsan (Südkorea) zu ihrem Einsatz.

epa/us 7th air Force, Korea / Handout

Eine Woche nach dem Test einer Interkontinentalrakete durch Nordkorea haben die Vereinigten Staaten und Südkorea mit dem grössten je gemeinsam ausgeführten Luftwaffenmanöver zu Übungszwecken begonnen. Die amerikanische Luftwaffe entsandte dafür eine ungewöhnlich grosse Zahl von Tarnkappenjägern der neusten Generation. Insgesamt sollten 230 Flugzeuge und rund 12'000 US-Soldaten im Einsatz sein.

Mit der fünftägigen Übung Vigilant Ace (wachsames Ass) sollten Leistungsfähigkeit und Einsatzbereitschaft der Verbündeten verbessert werden, erklärte das südkoreanische Verteidigungsministerium. Nordkorea reagierte auf das jährliche Manöver mit weiteren Drohungen. (ap)

Deine Meinung