Aktualisiert 27.10.2009 21:24

FrauenfeldHundestreit spitzt sich zu

Der Knatsch zwischen dem Veterinäramt und dem Thurgauer Tierschutzverband (TTSV) geht weiter.

von
mko

Nachdem Amtstierarzt Ulrich Weideli behauptet hatte, dass die Besitzer der beiden Listenhunde Dimora und Dave ihre Tiere freiwillig einschläfern liessen, schlägt der TTSV jetzt zurück. «Weideli hat nicht die Wahrheit gesagt», so Präsident Reinhold Zepf. Sie hätten den Fall Dimora überprüft. Die Tierärztin, die die Hündin Dimora eingeschläfert hatte, be­stätige in einem Schreiben, dass Weideli die Anweisung zur Tötung gegeben habe. «Der Hund sei auch nicht aggressiv gewesen», sagt Zepf. Der TTSV fordert nun die Ent­lassung von Amtstierarzt Weideli. «Zudem werden wir ab jetzt nicht mehr mit ihm zusammenarbeiten», so Zepf. Das Veterinäramt nahm zu den Vorwürfen keine Stellung.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.