Aktualisiert 19.11.2014 11:52

Deutschland

Hygiene-Skandal – Burger King schliesst 89 Filialen

Nach den im Mai aufgedeckten Missständen zieht Burger King einen Schlussstrich. 89 Filialen in Deutschland müssen per sofort dichtmachen. 3000 Mitarbeiter sind betroffen.

von
woz
Diese Filiale ist nicht betroffen: Ein Burger-King-Restaurant in Marseille.

Diese Filiale ist nicht betroffen: Ein Burger-King-Restaurant in Marseille.

Keystone/AP/Claude Paris

Burger King und der Filialbetreiber Yi-Ko gehen getrennte Wege. Die Fastfood-Kette hat den Franchise-Vertrag per sofort gekündigt. Jetzt fordert Burger King die sofortige Schliessung der 89 betroffenen Restaurants. «Mit der jetzigen Entscheidung ziehen wir einen Schlussstrich», sagt Andreas Bork, Chef von Burger King Deutschland, zur «Bild».

Vor über einem halben Jahr hat der Sender RTL Hygiene-Missstände in den Yi-Ko-Filialen aufgedeckt. «Nach dem Hygiene-Skandal im Mai hat sich zunächst vieles verbessert, doch seit dem Sommer gab es wiederholt Verstösse gegen die geschlossenen Vereinbarungen», begründet Borg seinen Entscheid.

Wie es nun mit den rund 3000 Mitarbeitern weitergeht, ist im Detail noch nicht bekannt. «Wir sind uns der Tatsache bewusst, dass dieser Entschluss einen negativen Einfluss auf die Mitarbeiter der von der Yi-Ko betriebenen Restaurants hat, weshalb uns diese Entscheidung sehr schwer fiel», zitiert «Focus» einen Burger-King-Sprecher.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.