Hyundai Kona: Hyundai setzt Kona unter Strom
Aktualisiert

Hyundai KonaHyundai setzt Kona unter Strom

Der Kompakt-SUV Kona soll als Stromer 470 Kilometer schaffen.

von
lie
Neben dem Brennstoffzellenauto Nexo präsentieren die Südkoreaner in Genf nicht nur den neuen Santa Fe, sondern auch den lancierten Kona Electric.

Neben dem Brennstoffzellenauto Nexo präsentieren die Südkoreaner in Genf nicht nur den neuen Santa Fe, sondern auch den lancierten Kona Electric.

Hyundai
Wahlweise mit 99 kW (135 PS) oder 150 kW (204 PS) unterwegs, geht es Dank des Drehmoments von maximal 395 Newtonmeter vor allem im Topmodell agil und dynamisch voran.

Wahlweise mit 99 kW (135 PS) oder 150 kW (204 PS) unterwegs, geht es Dank des Drehmoments von maximal 395 Newtonmeter vor allem im Topmodell agil und dynamisch voran.

Hyundai
Die stärkere Variante beschleunigt in nur 7,6 Sekunden aus dem Stand auf Tempo 100. Das 1-Stufen-Reduktionsgetriebe wird dabei per «Shift-by-Wire» nur über Tasten bedient.

Die stärkere Variante beschleunigt in nur 7,6 Sekunden aus dem Stand auf Tempo 100. Das 1-Stufen-Reduktionsgetriebe wird dabei per «Shift-by-Wire» nur über Tasten bedient.

Hyundai

Bei Hyundai geht es Schlag auf Schlag: Neben dem Brennstoffzellenauto Nexo präsentieren die Südkoreaner in Genf nicht nur den neuen Santa Fe, sondern auch den lancierten Kona Electric.

Optisch verzichten die Koreaner auf Firlefanz, dafür liefert die Elektrovariante überzeugende Leistungswerte: Wahlweise mit 99 kW (135 PS) oder 150 kW (204 PS) unterwegs, geht es Dank des Drehmoments von maximal 395 Newtonmeter vor allem im Topmodell agil und dynamisch voran. So beschleunigt die stärkere Variante in nur 7,6 Sekunden aus dem Stand auf Tempo 100. Das 1-Stufen-Reduktionsgetriebe wird dabei per «Shift-by-Wire» nur über Tasten bedient.

Noch viel wichtiger sind allerdings die Langstreckenqualitäten des Electric: Das Topmodell schafft eine Reichweite von bis zu 470 Kilometern, die Basisversion immerhin bis zu 300 Kilometer. Der Preis steht noch offen, Lancierung im Sommer.

Deine Meinung