Leichtathletik: IAAF annullierte 4x400-Meter-Weltrekord
Aktualisiert

LeichtathletikIAAF annullierte 4x400-Meter-Weltrekord

Der Leichtathletik-Weltverband IAAF hat den Weltrekord der amerikanischen 4x400-Meter-Staffel von 1998 (2:54,20) annulliert.

Da der US-Sprinter Antonio Pettigrew zugegeben hatte, zwischen 1997 und 2003 gedopt zu haben, ist die Zeit gestrichen worden. In der Weltrekordliste werden nun die 2:54,29 geführt, die eine US-Staffel bei der WM 1993 in Stuttgart gelaufen war.

Der Staffel mit Pettigrew war vom IOC zuvor schon die Goldmedaille von Sydney 2000 aberkannt worden.

(si)

Deine Meinung