Mit Erregern infiziert: Ian Thorpe wird nie mehr schwimmen können
Aktualisiert

Mit Erregern infiziertIan Thorpe wird nie mehr schwimmen können

Der australische Schwimmstar Ian Thorpe ist nach mehreren Schulteroperationen schwer erkrankt. Laut seinem Manager ist der Zustand «ernst, aber nicht lebensbedrohlich».

Der heute 31-jährige Ian Thorpe mit einer seiner fünf olympischen Goldmedaillen.

Der heute 31-jährige Ian Thorpe mit einer seiner fünf olympischen Goldmedaillen.

Der fünfmalige olympische Goldmedaillengewinner habe sich zwei lebensgefährliche Infektionen zugezogen und befinde sich auf der Intensivstation einer Klinik in Sydney, erklärte sein Manager James Erskine. Erskine sagte der Nachrichtenagentur Australian Associated Press, dass Thorpes Zustand «ernst, aber nicht lebensbedrohlich» sei.

Der 31-Jährige werde aber nie wieder schwimmen können. Er habe sich mit verschiedenen Erregern infiziert, als er sich in einer Klinik nahe seines Wohnortes Ronco sopra Ascona mehreren Schulteroperationen unterzogen habe. «Ich würde sagen, er hat Pech gehabt. Er ist ziemlich krank, das ist die Situation», so Erskine. Zugleich trat der Manager jedoch Medienberichten entgegen, wonach der australische Schwimmstar seinen linken Arm verlieren könnte.

Fünf olympische Goldmedaillen und 13 Weltrekorde

Thorpe ist der erfolgreichste australische Athlet. Neben dem Gewinn von fünf Goldmedaillen bei Olympischen Spielen stellte er 13 Weltrekorde auf. 2006 trat er vom professionellen Schwimmsport zurück. 2011 kündigte sein Comeback an. Allerdings scheiterte er in der Qualifikation für die Olympischen Spielen 2012. (sda)

Schwimmstar Thorpe irrte in Sydney herum

Deine Meinung