ICE rast in Gruppe von Gleisarbeitern
Aktualisiert

ICE rast in Gruppe von Gleisarbeitern

Ein ICE-Zug ist im osthessischen Schlüchtern in eine Gruppe von Gleisarbeitern gerast. Ein Bahnarbeiter kam ums Leben, zwei weitere wurden verletzt.

Der Unfall ereignete sich gegen 13.35 Uhr in der Nähe des Bahnhofs von Schlüchtern. Nach ersten Ermittlungen der Bundespolizei an der Unfallstelle wurde etwa einen Kilometer hinter dem Bahnhof ein Gleisarbeiter von dem in Richtung Frankfurt am Main fahrenden ICE 75 erfasst und getötet. Zwei weitere Bahnarbeiter wurden leicht verletzt. Beide erlitten einen Schock, einer von ihnen musste in ein nahe gelegenes Krankenhaus gebracht werden.

Wie es hiess, waren die Männer mit Schweissarbeiten befasst, als der ICE in den Bereich einfuhr. Um die notwendigen Rettungsmassnahmen einleiten zu können, wurden die Gleise in Richtung Fulda und Frankfurt für den Zugverkehr gesperrt. Die Ermittlungen der Bundespolizei an der Unfallstelle dauerten am Nachmittag noch an. (dapd)

Deine Meinung