11.06.2014 19:51

Miss-USA-Kandidatin«Ich bin das Ergebnis einer Vergewaltigung»

51 Missen aus allen Bundesstaaten kandidierten als Miss USA. Eine von ihnen erregte nicht nur mit ihrer Schönheit Aufmerksamkeit, sondern auch mit einem dunklen Geheimnis.

von
kle

Am Sonntag war es wieder so weit: Die Kandidatinnen aus 51 US-Staaten traten in Baton Rouge, Louisiana, zur Miss-USA-Wahl an. Unter den lächelnden Schönheiten befand sich Miss Pennsylvania Valerie Gatto. Die Brünette mit den blauen Augen schaffte es schliesslich unter die besten 20.

Tage zuvor hatte Gatto mit ihren Aussagen in einer Talkshow für viel Aufsehen gesorgt. «Ich bin das Ergebnis einer Vergewaltigung», verriet sie den Zuschauern der «Real Life»-Show. Das habe ihr ihre Mutter vor vielen Jahren offenbart, so die Schöne. Sie wolle keinesfalls mit ihrer Geschichte schockieren, stellte Gatto klar. Eher wolle sie ihr Schicksal nutzen, um junge Frauen über sexuelle Gewalt aufzuklären.

Vater bis heute nicht bekannt

Ihre Mutter sei im Alter von 19 Jahren von einem Unbekannten überfallen worden, erzählte Miss Pennsylvania. Der Mann habe sie mit einem Messer bedroht, hinter ein verlassenes Gebäude gezerrt und vergewaltigt. «Er wollte sie umbringen, doch dann bekam er Angst, dass jemand meine Mutter finden und sehen könnte, was er ihr angetan hat», sagte Gatto.

Miss USA ist die schönste Frau des Universums

Die junge Mutter habe ihr Kind zunächst zur Adoption freigeben wollen, doch ihre Urgrossmutter hielt sie davon ab. Jahre später, als die Mutter der kleinen Tochter davon erzählte, war sie glücklich über ihren Entscheid. «Meine Mutter erzählte mir damals, wie furchtbar alles für sie gewesen war. Aber schliesslich sei ich doch ein Geschenk Gottes», sagte Gatto.

Bis heute weiss Valeria Gatto nicht, wer ihr Vater ist und ob er jemals gefasst wurde. Ihre Stimme nutzt sie jetzt, um über Gewalttaten gegenüber Frauen aufmerksam zu machen. «Ich hoffe, anderen zeigen zu können, wie man sich verhalten sollte, worauf man achten muss, wie man solche Taten verhindern kann.»

Neue Miss USA ist die 24-jährige Nia Sanchez aus dem US-Bundesstaat Nevada

Die brünette Schönheit hispanischer Abstammung wurde in der Nacht zum Montag in Baton Rouge als Nachfolgerin von Erin Brady gekürt, wie die Veranstalter auf ihrer Internetseite mitteilten.

Sanchez setzte sich gegen 50 Kandidatinnen durch. Sie wird die USA bei dem internationalen Schönheitswettbewerb Miss Universe vertreten. Der Titel Miss USA wird vom US-Immobilienmogul Donald Trump im Zusammenspiel mit dem Sender NBC vergeben.

Daneben gibt es den konkurrierenden Titel Miss America, bei dem die Bewerberinnen neben ihrer Schönheit auch ein besonderes Talent unter Beweis stellen müssen.

(sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.