Ex-Polizist vor Gericht: «Ich bin ein seriöser Waffensammler»
Aktualisiert

Ex-Polizist vor Gericht«Ich bin ein seriöser Waffensammler»

Wegen Waffenhandel im grossen Stil wurde ein Ex-Polizist in Basel zu zehn Monaten Gefängnis bedingt verurteilt.

von
Andrea Heeb Perrig

Der Angeklagte (51) war über 20 Jahre als Kriminalist bei der Staatsanwaltschaft tätig. Für diese bestellte er auch immer wieder Waffen und Zubehör. Regelmässig tat er dies aber auch für seinen Privatgebrauch und zum Weiterverkauf (20 Minuten berichtete). Dies auf dem Briefpapier und dem E-Mail-Konto der Staatsanwaltschaft, um Bewilligungsgebühren zu umgehen.

Bezahlt hat er die Waffen aber aus dem eigenen Sack. «Ich bin seit meinem 15 Lebensjahr Schütze und von Waffen fasziniert. Ich war auch immer bestrebt, mein Spezialwissen zu perfektionieren», so der Schweizer.

Angeklagter gab Tat von Anfang an zu

Er bestritt nie, nebst anderen auch Waffen des Typs Heckler & Koch Mp 5, Sig P 225 und Handgranaten erworben und an einen Bekannten weiterverkauft zu haben. «Ich bin ein leidenschaftlicher, aber seriöser Waffensammler», verteidigte er sich. Und sein Anwalt führte an: «Andere sammeln als Hobby Briefmarken, er halt nun Waffen. Aber wir haben es hier nicht mit einem Terroristen oder Bankräuber zu tun.» Er habe durch sein Fachwissen sogar geholfen, mehrere Fälle vor Gericht aufzuklären.

Die eingezogenen Waffen, bleiben beschlagnahmt. Sie werden verkauft – der Erlös geht an den Waffennarr. Er hat nach seiner Suspendierung selbst gekündet und arbeitet nun als selbstständiger Reifenhändler.

Deine Meinung