Lindsay bei Oprah: «Ich bin eine Süchtige»

Aktualisiert

Lindsay bei Oprah«Ich bin eine Süchtige»

Nach 90 Tagen Entzugsklinik zeigt sich Lindsay Lohan bei Oprah Winfrey offen wie nie zuvor. Sie verspricht, künftig die Finger von den Drogen zu lassen.

von
los

Sechs Entzüge in sechs Jahren. So die traurige Bilanz von Lindsay Lohans jüngster Vergangenheit. Am Sonntag sprach die Schauspielerin erstmals über ihre Alkohol- und Drogensucht.

«Mit Alkohol fing alles an. Es war für mich ein Tor zu anderen Dingen. Ich bin eine Süchtige», gestand sie im Interview mit Oprah Winfrey bei deren Sender OWN. Wegen des Alkohols habe sie dann auch Kokain konsumiert: «Ich habe Alkohol mit Kokain genommen. Am nächsten Tag habe ich mich nie gut gefühlt. Es hat mir erlaubt, mehr zu trinken. Es gehörte eben dazu, wenn man Party machte.» Ehrliche Worte.

«Muss Vertrauen erlangen»

Lindsay glaubt, diese Phase ihres Lebens gehöre nun definitiv der Vergangenheit an. Künftig will sie die Finger von den Drogen lassen. Und sich auf die Schauspielerei konzentrieren. «Ich fühle mich wieder ganz und ich möchte dieses Gefühl behalten und werde alles dafür tun, dass es so bleibt», versprach sie bei Oprah. Dass es nicht einfach wird, weiss sie offenbar: «Ich muss das Vertrauen vieler Leute wiedererlangen. Das respektiere ich vollkommen.»

Deine Meinung