«Ich bin erst 32 und fix und fertig»

Aktualisiert

«Ich bin erst 32 und fix und fertig»

Hat sich Robbie Williams bei seiner Europa-Tournee völlig verausgabt? Der 32-jährige Popstar hat den Asien-Teil seiner Welttournee wegen gesundheitlicher Probleme abgesagt.

Aus Sorge um seine Gesundheit hat Robbie Williams die Asien-Konzerte seiner Welttournee abgesagt. Der britische Popstar sei zu erschöpft und müde, um seine Tour wie geplant fortzusetzen, teilte sein Management in Schanghai mit. Ein Sprecher sagte dem Sender BBC am Freitag, es «wäre zu viel verlangt», dass er die Termine einhalte.

«Wie macht Mick Jagger das?»

Robbie hat während des Sommers weltweit mehr als 40 Konzerte vor mehr als drei Millionen Menschen gegeben. Zum Auftakt seiner «Close Encounter»-Tour in Europa hatte Williams am 10. Juni in Dublin in Irland vor 90 000 Menschen gesungen.

Schon bei diesem Auftritt sprach er von Überforderung: «Ich habe keine Ahnung, wie Mick Jagger das schafft, aber ich bin erst 32 und fix und fertig», sagte Williams in Anspielung auf den mehr als 30 Jahre älteren Chef der Rolling Stones.

In der Schweiz trat der Popstar am 23. und 24. August im Stade de Suisse in Bern auf. Im Oktober gibt er Konzerte in Südamerika, zuletzt steht Australien im Dezember auf dem Tourplan. Die Konzerte in Schanghai, Hongkong, Bangkok, Singapur, Mumbai und Bangalore hätten im November stattfinden sollen.

Tour-Timeout

Es sei nicht das erste Mal, dass Williams an Stress erkrankt, berichtete die britische Zeitung «Daily Mirror» am Samstag. Zur Hälfte seiner Welttournee vor drei Jahren habe der Sänger bereits laut darüber nachgedacht, sich aus dem Showgeschäft zurückzuziehen.

Bei mehreren Konzerten in Europa - so auch in Bern - hatte Williams dem Publikum erklärt, dass er nur dank einer morgendlichen Spritze am Abend auf der Bühne stehen könne. Nach seinem Time-out soll Williams seine Welttournee wie geplant mit Konzerten im Dezember in Australien beenden.

(SDA/AP)

Deine Meinung