Aktualisiert

4 Minuten mit Dschungelkönigin Jenny «Ich bin komplett fast ausgebucht»

Jenny Frankhauser ging als Aussenseiter-Kandidatin in den australischen Busch. Und verliess ihn als Königin. Mit 20 Minuten spricht sie über die ersten Minuten zurück in der Zivilisation.

von
kao
1 / 9
Jenny Frankhauser wurde zur Dschungelkönigin 2018 gewählt. Doch wie tickt die 25-Jährige eigentlich? Wir haben die Dschungel-Majestät etwas genauer unter die Lupe genommen.

Jenny Frankhauser wurde zur Dschungelkönigin 2018 gewählt. Doch wie tickt die 25-Jährige eigentlich? Wir haben die Dschungel-Majestät etwas genauer unter die Lupe genommen.

RTL
Fakt 1: Jenny Frankhauser ist die Halbschwester von Super-Blondine Daniela Katzenberger (31). Die beiden Frauen haben mit Iris Klein (50) dieselbe Mutter, die bereits in der siebten Staffel von «Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!» im Dschungelcamp um die Krone gekämpft hat. Daniela ist die Tochter aus erster, Jenny die Tochter aus Iris' zweiter Ehe. (Der Vollständigkeit halber: Inzwischen ist sie zum vierten Mal verheiratet.)

Fakt 1: Jenny Frankhauser ist die Halbschwester von Super-Blondine Daniela Katzenberger (31). Die beiden Frauen haben mit Iris Klein (50) dieselbe Mutter, die bereits in der siebten Staffel von «Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!» im Dschungelcamp um die Krone gekämpft hat. Daniela ist die Tochter aus erster, Jenny die Tochter aus Iris' zweiter Ehe. (Der Vollständigkeit halber: Inzwischen ist sie zum vierten Mal verheiratet.)

RTL
Fakt 2: Geboren wurde die 25-Jährige am 25. August 1992 und wuchs mit ihrem Bruder und ihrer Halbschwester Daniela in Ludwigshafen auf. Pikantes Detail: Die Ehe von Jennys Eltern zerbrach im Jahr 1990.

Fakt 2: Geboren wurde die 25-Jährige am 25. August 1992 und wuchs mit ihrem Bruder und ihrer Halbschwester Daniela in Ludwigshafen auf. Pikantes Detail: Die Ehe von Jennys Eltern zerbrach im Jahr 1990.

RTL

Das Dschungelcamp 2018 hat seine Königin: Jenny Frankhauser konnte sich nach 16 Tagen Leiden, Ekeln und Kämpfen im Finale gegen Sänger Daniele Negroni (22) und Musikerin Tina York (63) durchsetzen.

Worauf sich die frisch gebackene Königin nach ihrem Auszug aus dem RTL-Urwald am meisten gefreut hat, was sich die 25-Jährige von ihrem neuen Titel erhofft und wie viel sie nun tatsächlich abgenommen hat (vor dem Antritt war Abnehmen ihre erklärte Motivation für die Teilnahme), verriet sie uns im 4 Minuten und 12 Sekunden langen Interview, das sie uns nach dem Triumph gewährte.

Jenny, es ist überstanden. Herzlichen Glückwunsch zum Titel. Wie geht es dir denn?

Dankeschön! Ich bin überwältigt, ich bin glücklich, stolz und sehr, sehr dankbar.

Worauf hast du dich nach dem Auszug am meisten gefreut?

Meine Mama endlich wiederzusehen. Ich bin auch direkt weinend in ihre Arme gerannt.

Was meinst du, warum bist du Dschungelkönigin geworden?

Ich habe sehr lange darüber nachgedacht. Ich kann es mir nur so vorstellen, dass die Leute einfach gemerkt haben, dass ich zwar nicht perfekt, aber echt war. Und genau das macht mich natürlich umso stolzer. Dass die Leute mich so mögen, wie ich bin.

Deine Vorgänger haben jetzt nicht die grossen Karrieresprünge hingelegt. Was erhoffst du dir vom Titel?

Der Titel ist für mich einfach etwas, was ich mit nach Hause nehme, ein Gefühl. Es macht mich stolz und vor allem hat mich das ganze Projekt unglaublich stark und selbstsicherer gemacht. Das nehme ich mit nach Hause.

Und etwas konkreter, wie willst du den Titel einsetzen?

Ich habe schon vor dem Dschungel fleissig an einem Projekt gearbeitet, es ist ein Club-Konzept. Die Idee: Statt Dschungelprüfungen mache ich Party-Prüfungen. Ich teste die Partytauglichkeit der Leute. Damit bin ich in ganz Deutschland in verschiedenen Clubs unterwegs. Ich hab auch schon erfahren, dass ich komplett fast ausgebucht bin.

Sonst noch Pläne?

Ja, ich habe noch meinen Online-Shop, der gefüllt wird und meinen Youtube-Kanal. Youtube mache ich sowieso sehr, sehr gerne.

Du hast vor dem Camp angekündigt, dass du mit deiner Teilname vor allem einige Kilos verlieren möchtest. Wie viel hast du nun tatsächlich abgenommen?

Ich habe sechs Kilo abgenommen. Es ist weitaus weniger, als meine Mitcamper abgenommen haben. Das liegt wohl daran, dass ich denen immer Reis und Bohnen weggefuttert habe. Irgendwie hat die Diät doch nicht so ganz funktioniert – da muss jetzt wieder die Schokoladen-Diät her.

Für Daniele waren ja die nicht vorhandenen Zigaretten die schlimmste Strafe. Was wäre es denn für dich gewesen?

Wenn man mich tagelang irgendwo alleine eingesperrt hätte. Ich bin ganz, ganz ungern alleine und brauche andere Personen um mich herum. So habe ich das Ganze auch gut hinter mich bringen können.

Habt ihr als Dschungelkandidaten eigentlich schon eine Whatsapp-Gruppe?

Ja klar, da sind wir alle am Start und wir bleiben alle weiterhin in Kontakt. Ich bin wirklich froh, dass wir so gut harmoniert haben.

Und wie heisst die Gruppe?

Das weiss ich noch gar nicht, weil ich mein Handy noch gar nicht hatte. Ich bin gespannt. Aber wahrscheinlich IBES 2018.

War der Dschungel so wie du ihn dir vorgestellt hast?

Das Ganze war schwerer und härter, als ich es mir vorgestellt hatte. Eine krasse Erfahrung, die ich nicht missen möchte. Ich habe viel gelernt, aber es war sehr, sehr hart.

Du bist also an deine persönlichen Grenzen gestossen?

Ich bin an meine Grenzen gekommen. Und hab sie überwunden.

People-Push

Wenn du den People-Push abonnierst, verpasst du nichts mehr aus der Welt der Reichen, Schönen und Menschen, bei denen nicht ganz klar ist, warum sie eigentlich berühmt sind.

So gehts: Installiere die neuste Version der 20-Minuten-App. Tippe auf dem Startbildschirm rechts oben auf die drei Streifen, dann auf das Zahnrad. Unten bei «Themen» schiebst du den Riegel bei «People» nach rechts – schon läufts.

Auf Instagram ist das 20-Minuten-People-Team übrigens auch unterwegs.

Deine Meinung