Aktualisiert 27.08.2012 08:18

Mister Schweiz 2012«Ich bin reifer und männlicher als andere»

Sandro Cavegn ist der neue Mister Schweiz. Im Interview mit 20 Minuten Online verrät der Rapperswiler, warum er gewann und was ihn mit Christoph Blocher verbindet.

von
Isabelle Riederer

<i>(Interview: Isabelle Riederer, Video: Debby Galka)</i>

Am Samstagabend, den 25. August, um 22.32 Uhr wurde der 27-jährige Sandro Cavegn zum neuen Mister Schweiz gewählt. Der Geschäftsführer einer Pizza-Kette ist ursprünglich Bündner, lebt und wohnt aber seit Jahren in Rapperswil (SG). 20 Minuten Online traf den Beau zum Interview.

Gratuliere, du bist Mister Schweiz 2012. Wie geht es dir?

Sandro Cavegn: Sehr gut. Ich bin immer noch überwältigt.

Warum hast du gewonnen?

Ich bin reifer und männlicher als die anderen Kandidaten und ich animierte genug Leute mich zu wählen.

Nicht eher gekauft? Du hast ja das offizielle Mister-Voting mit einem Gewinnspiel verbunden, war das fair?

Ja, das war fair und mit der Organisation abgesprochen. Das hätte jeder machen können, doch nur ich hatte die Idee.

Du bist seit einem Jahr Single, auch ein Jahr lang keinen Sex?

Nein (lacht).

Also Sex für eine Nacht?

Ja, das gab und gibt es sicher. Wenn die Frau einverstanden ist, finde ich das okay.

Und wann war das letzte Mal?

Vor ein paar Wochen (grinst).

Du bist der Lieblings-Mister der Schwulen, schon homoerotische Abenteuer gehabt?

Nein, definitiv nicht.

Bist du eigentlich eitel?

Nur mit meinen Haaren, die müssen immer perfekt sein.

Dann wäre eine Glatze ja eine Katastrophe für dich?

Nein, nicht unbedingt, Hauptsache ich bin braun gebrannt.

In der Wahlnacht hast du Altbundesrat Christoph Blocher mit seinem Kasperli-Spruch zitiert. Magst du ihn?

Also politisch sind wir nicht auf einer Ebene. Ich fand einfach seinen Spruch «Hüt en Rappe, morn en Rappe, git e schöni Zipfelchappe» witzig.

Vor drei Jahren setzte deine Mutter ihrem Leben freiwillig ein Ende. Vermisst du sie?

Jeden Tag und ich weiss, sie wäre heute stolz auf mich.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.