26.06.2020 16:55

Fanny Chollet«Ich bin stolz, als Pilotin bei der Abstimmung dabei zu sein»

Berufsmilitärpilotin Fanny Chollet hofft auf die Beschaffung neuer Kampfjets. Jetzt äussert sie sich zur Kritik an ihrem Abstimmungs-Engagement.

von
Qendresa Llugiqi

Was sie zu dieser Kritik sagt und wie ihre Zukunft im Cockpit aussieht, erklärt Fanny Chollet im Video.

Video: Qendresa Llugiqi

Darum gehts

  • Berufsmilitärpilotin Fanny Chollet soll den Stimmbürgern zeigen, wieso es neue Kampfjets braucht
  • Die 29-Jährige gab 20 Minuten ein Interview
  • Sie stellt sich der Kritik, nur zu PR-Zwecken vorgeschoben zu werden

Im Abstimmungskampf zur Kampfjet-Beschaffung setzt Verteidiungsministerin Viola Amherd auch auf eine junge Frau: Berufsmilitärpilotin Fanny Chollet (29) soll den Stimmbürgern aus der Praxis erzählen und aufzeigen, warum die F/A-18-Jets dringend Ersatz brauchen.

Ihr Engagement sorgte noch vor der Eröffnung des Abstimmungskampfes heute Freitag für Kritik. So sagte SP-Nationalrätin Priska Seiler Graf zu 20 Minuten: «Das VBS präsentiert die einzige weibliche Pilotin als Aushängeschild für seine Kampfjet-Kampagne. Das ist ein PR-Stunt, da sie leider alles andere als repräsentativ ist für ihr Team aus ansonsten allesamt männlichen Kampfjetpiloten.»

Was sie zu dieser Kritik sagt und wie ihre Zukunft im Cockpit aussieht, erklärt Fanny Chollet im Video.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.