Aktualisiert 15.12.2014 07:34

Fitness statt Freund

«Ich brauche nicht unbedingt einen Mann»

Immer mehr junge, kluge und erfolgreiche Frauen verzichten auf einen Mann. Eine davon ist Studentin Lisa* (22). Für einen Freund habe sie einfach keine Zeit, sagt sie.

von
Ph. Flück
«Einen Freund zu haben ist im Moment einfach nicht meine Priorität»

«Einen Freund zu haben ist im Moment einfach nicht meine Priorität»

Lisa, du bist jung, gebildet und gutaussehend. Wie viele andere junge Frauen hast du trotzdem keinen Freund. Warum nicht?

Das Hauptproblem für mich ist die fehlende Zeit. Wenn ich einen Freund hätte, könnte ich weniger mit meinen Freunden unternehmen, nicht mehr so oft ins Fitnesstraining gehen und wahrscheinlich würde auch das Studium darunter leiden.

Du verbringst deine Zeit lieber im Fitness und mit deinen Büchern als mit einem Freund? Das klingt ziemlich vernünftig…

Einen Freund zu haben ist im Moment einfach nicht meine oberste Priorität und es wäre einem Mann gegenüber nicht fair, wenn ich nur einmal in der Woche für ihn Zeit hätte.

Viele Frauen sind der Meinung, die meisten Männer seien zu kindisch und würden nicht zu den Bedürfnissen der modernen Frau passen.

Finde ich überhaupt nicht. Klar, es gibt viele kindische Männer, aber genauso viele, die sich ihrem Alter entsprechend verhalten. Das ist sicher kein Grund, warum ich single bin. Meiner Meinung nach sollten Männer ein bisschen kindisch sein dürfen, schliesslich ist das Leben auch sonst schon ernst genug.

Welche Vorteile hat für dich das Leben als Single?

Ich kann machen, was ich will und muss nicht immer für zwei Personen denken. Ausserdem bin ich jedes Mal froh, keinen Freund zu haben, wenn ich sehe, wie oft und weswegen sich Pärchen streiten.

Trotzdem: Fühlst du dich wirklich nie einsam, wenn deine Freundinnen mit ihren Partnern zusammen sind?

Meistens finde ich schon irgendjemanden, der noch nichts vorhat. Wenn nicht, habe ich auch kein Problem allein etwas zu unternehmen. In den letzten Jahren bin ich viel gereist und da habe ich immer Anschluss gefunden. Vielleicht habe ich auch deswegen keine Angst zu vereinsamen.

Aber es gibt sicher Momente, in denen du einen Mann an deiner Seite vermisst…

Es gibt natürlich Situationen, die zu zweit romantischer wären. Aber wirklich traurig bin ich darüber nie. Nachdem ich meine Freunde getroffen habe und auch genug Zeit für mich selbst hatte, wäre ich froh um einen Freund. Doch solche Momente sind selten. Ausserdem sage ich ja auch nicht, dass ich nie mit jemandem zusammen sein will. Ich möchte einfach nicht nur einen Freund haben, damit ich nicht allein bin.

Hast du nie Angst, dass es einmal zu spät sein könnte, um einen Mann zu finden?

Nein. Ich will eines Tages sicher Mutter werden, doch dafür brauche ich nicht zwingend einen Mann. Ich kann mir auch vorstellen, dass ich eines Tages ein Kind adoptieren werde, wenn ich keinen passenden Mann finde. Schliesslich möchte ich nicht einen Partner haben, nur um meinen Kinderwunsch zu verwirklichen. Zudem ist es ja möglich, dass ich mit fünfzig oder sechzig Jahren den Richtigen kennenlerne.

Wie reagiert dein Umfeld auf dich als alleinstehende, junge Frau?

Meine Freundinnen versuchen mich ständig zu verkuppeln, sie haben sich ein Spiel daraus gemacht. Mich stört das auch nicht, ich will ja bewusst keinen Freund. Wäre ich verzweifelt auf der Suche nach einer Beziehung, würde es mich vielleicht schon stören, so ist es aber nun mal nicht. Auch meine Eltern kennen meine Meinung und respektieren sie. Es ist ihnen bewusst, dass ihre Enkelkinder vielleicht Adoptivkinder sein werden.

*Name geändert

Fehler gefunden?Jetzt melden.