Männliche Menopause: Influencer spricht über seine Andropause
Israel Cassol ist Moderator und Influencer und will das Thema männliche Wechseljahre an die Öffentlichkeit bringen.

Israel Cassol ist Moderator und Influencer und will das Thema männliche Wechseljahre an die Öffentlichkeit bringen.

Israel Cassol / Instagram
Publiziert

Influencer über Andropause«Ich dachte, in die Wechseljahre kommen nur Frauen»

Der Londoner Influencer Israel Cassol zeigt Anzeichen einer sogenannten männlichen Menopause. Auf den Sozialen Medien will er jetzt das Thema enttabuisieren.

von
Emmanuel Coissy

Depressionen, Stimmungsschwankungen, mangelnde Libido, Schlaflosigkeit, Müdigkeit und Verlust des Kurzzeitgedächtnisses: Wenige Wochen nachdem er am 3. Juli seinen 40. Geburtstag gefeiert hatte, wird das Leben von Israel Cassol auf den Kopf gestellt. Er leide an Symptomen der Andropause oder der männlichen Menopause, wie ihm der Arzt, den er aufsucht, erklärt.

«Ich habe meinen Ohren nicht getraut. Ich dachte, die Menopause sei etwas, das nur Frauen durchmachen. Ich wusste nicht, dass es auch Männer treffen kann», sagt er der «Daily Mail», nachdem er in einem Instagram-Post enthüllt hatte, was ihn plagt. «Ich habe mich an die sozialen Medien gewandt, weil ich wissen wollte, ob einer meiner Follower mit demselben Problem zu kämpfen hat.» Israel Cassol sagt, er wurde mit Kommentaren und Feedback überhäuft.

Hormontherapie hilft auch Männer

Der Vierzigjährige zeigte die ersten Anzeichen dessen, was die Medizin als altersbedingten Androgenmangel bezeichnet. Andere Symptome, die bei ihm nicht beobachtet wurden (Schwitzen, Nervosität, Reizbarkeit, Abnahme der Muskelmasse, Zunahme des Bauchumfangs, Knochenbrüchigkeit, Rückbildung des Haarwuchses, Gelenk- und Muskelschmerzen), werden ebenfalls in der medizinischen Literatur beschrieben. Sobald die Diagnose gestellt war, wurde eine Hormonbehandlung mit Crèmes undTabletten verordnet.

Andropause – das Pendant zur Menopause

Die Wechseljahre des Mannes kennzeichnen einen Lebensabschnitt bei Männern, in denen häufig ein niedriger Testosteronspiegel und verschiedene Alterserscheinungen in Kombination auftreten. Die nachlassenden körperlichen und geistigen Kräfte stellen für viele Betroffene oft eine starke seelische Belastung dar.

Diese Erscheinungen treten oft weniger rasant in Erscheinung als bei Frauen und sind schwerer diagnostizierbar. Ab einem Alter von 45 Jahren lohnen sich Vorsorgeuntersuchungen bei medizinischen Fachkräften. Ob eine Hormontherapie Sinn macht, ist gemäss Professor Dr. med. Sven Diederich allerdings sehr unterschiedlich. «Jeder Fall muss individuell entschieden und der Patient muss regelmässig kontrolliert werden», sagt er gegenüber der Endikronologie-Gesellschaft.

«Ein Mann zu sein ist eine soziale Frage. Sie zwingt dich, alle Schwierigkeiten zu überwinden und macht dich nieder, wenn deine Männlichkeit nicht ihren Erwartungen entspricht», sagt der in Brasilien geborene Brite und spricht dabei das Thema toxische Männlichkeit an. In diesen schwierigen Zeiten wurde Israel Cassol von seinem Ehemann Rupert Gladitz unterstützt.

«Wir müssen die Stigmatisierung verhindern und Männer ermutigen, sich zu diesem Thema zu äussern.» Seine Forderung ist auch Teil des Movember, einer Veranstaltung, die jedes Jahr im November stattfindet. Ziel der Bewegung ist es, das Bewusstsein für Männerkrankheiten zu schärfen und Mittel für die Forschung bereitzustellen.

Kennst du Männer, die auch von einer Andropause betroffen sind oder waren? Oder gehörst du selber dazu?

My 20 Minuten

Als Mitglied wirst du Teil der 20-Minuten-Community und profitierst täglich von tollen Benefits und exklusiven Wettbewerben!

Deine Meinung

12 Kommentare