Raron VS : Nach Bergsturz droht nun Überschwemmung
Publiziert

Raron VS Nach Bergsturz droht nun Überschwemmung

In Raron im Kanton Wallis kam es kurz nach 11 Uhr zu einem Bergsturz. Polizei und Feuerwehr sind vor Ort.

von
Lea Gnos
1 / 7
Bergrutsch in Raron
Bergrutsch in Raron20-Minuten-Community
Der Bergsturz ist in der Region Steinbruch passiert. 
Der Bergsturz ist in der Region Steinbruch passiert. 20-Minuten-Community
Der Bietschbach trennt das Wohngebiet vom Steinbruch. 
Der Bietschbach trennt das Wohngebiet vom Steinbruch. 20-Minuten-Community

In Raron kam es zu einem Bergsturz. «Es kam zu einem riesigen Knall, ich dachte Panzer seien im Anmarsch», sagt ein Leser zu 20 Minuten. Es passierte im Gebiet Steinbruch Blasbiel. Fünf Minuten vor dem Bergsturz hätten die Arbeiter des Steinbruchs ihren Arbeitsplatz verlassen, sagt ein Augenzeuge zu 20 Minuten. «Sie hatten ihre Arbeit abgebrochen, weil das Wetter schlecht war. In der Baracke der Kiesgrube tranken sie noch einen Kaffee und sind dann heim», fünf Minuten später donnerten die Steine vom Hang. «Sie sind dem Unglück nur wenige Minuten entgangen», sagt der Freund eines Arbeiters.

Der Bietschbach trennt das Wohngebiet vom Steinbruch. Nun ist er von den Felsmassen zugeschüttet und droht überzulaufen. Es drohen Überschwemmungen. Gegenüber pomona.media sagt ein Anwohner: «Der Bietschbach ist wie eine Badewanne. Er ist sowieso schon höher als das Dorf angelegt. Wir hoffen auf das Beste.» Polizei und Feuerwehr sind vor Ort. Es würden zur Zeit immer noch Steine herunter kommen, sagt ein Leser, der in der Nähe wohnt. Ein Teil der Anwohner, seien aus ihren Häusern evakuiert worden.

Der Gemeindepräsident von Raron, Reinhard Imboden sagt, dass zum Glück niemand vermisst werde. Verletzte wurden zur Zeit nicht gemeldet. «Geologen begutachten gerade die Gefahrenlage», sagt er zu 20 Minuten. Mit dem Bagger werde der örtliche Bach ausgehoben, damit das Wasser ablaufen könne, «dabei müssen wir vorsichtig vorgehen, da von den Steinen immer noch eine Gefahr ausgehen könnte», sagt Imboden.

Deine Meinung