Gabirano über WG- und Liebesleben: «Ich gebe mir keine Mühe, eine Freundin zu finden»
Aktualisiert

Gabirano über WG- und Liebesleben«Ich gebe mir keine Mühe, eine Freundin zu finden»

Insta-Star Gabirano (19) ist soeben in seine erste WG gezogen. Hier verrät er, wie viel er putzt, was seine Freunde zu seinem Erfolg beitragen und wie es gerade mit dem Liebesleben läuft.

von
abi

Wann ist die beste Zeit zum Posten? Wie landet man bei seinem Insta-Crush? Profi Gabirano (19) gibt Social-Media-Tipps. (Video: Tamedia/20 Minuten)

Gabirano, du bist kürzlich bei deinen Eltern ausgezogen und stehst jetzt auf eigenen Beinen. Wie läufts?

Genau, seit Mitte März wohne ich mit zwei Frauen in einer WG. In den ersten Wochen war es herrlich, vom Hotel Mama weg zu sein und eigene Entscheidungen zu treffen. Ich habe dann aber schnell gemerkt, dass das gar nicht so geil ist.

Warum?

Ich muss jetzt putzen, waschen und kochen. Wir hatten anfangs einen WG-Putzplan, der wurde aber schnell wieder verworfen. Dieses Wochenende gab es auch bereits die erste Verwarnung von den Nachbarn. Die haben uns einen bösen Brief geschrieben, wir seien zu laut gewesen. Jetzt müssen wir uns zusammenreissen, sonst kommt nächstes Mal die Polizei.

Putzt du gern?

Nein! Manchmal tue ich ehrlich gesagt nur so, als würde ich putzen. Ich räume einfach das Allernötigste auf und meine Mitbewohnerinnen glauben dann, ich hätte geputzt. Aber nur wirklich nur manchmal.

Wie zahlst du denn deine Miete?

Die Auftritte als Stand-up-Comedian bringen schon etwas Geld ein. Aber die Haupteinnahme kommt vom Influencen. Ich verdiene etwa so viel wie die meisten meiner Kollegen direkt nach der Lehre. Das reicht also zum Leben, ist aber kein Luxus.

Nur noch Bühne und kein Insta mehr, ist das eine Option?

Mein Ziel ist es, irgendwann vom Stand-up zu leben.

Wie sieht ein typischer Gabirano-Tag aus?

Meist gibt es etwa zwei Tage pro Woche, an denen ich komplett verplant bin und von einem Termin zum nächsten renne. An den anderen Tagen nehme ich es ziemlich locker.

Das heisst?

Ich stehe zwischen 9 und 11 Uhr auf und rufe dann erst mal arbeitslose Freunde an, um abzuchecken, was die so machen. Wenn niemand Zeit hat, langweile ich mich. So entstehen dann meine Videos. Ich starre vor mich hin und hoffe auf eine zündende Idee. Eigentlich sind also meine Kollegen dafür verantwortlich, wie viele Videos ich schaffe (lacht).

Wie hat deine Bekanntheit deinen Alltag verändert?

Ich werde täglich auf der Strasse erkannt. Es ist nicht mehr so einfach, sich mit einem Freund zu unterhalten.

Hat es auch positive Seiten?

Ja, im Umgang mit Frauen, zum Beispiel. Einerseits lerne ich schneller jemanden kennen. Wenn ich eine Frau anspreche, dann weiss sie meist schon, wer ich bin. Aber meine Bekanntheit ist wohl auch ein Grund dafür, warum ich keine Freundin habe. Ich werde häufig angesprochen – das kann zu Eifersucht führen.

Hättest du gern eine Freundin?

Ich gebe mir nicht wirklich Mühe, eine zu finden. Das würde mich im Moment zu fest ablenken.

Du bist zurzeit wieder auf Tour. Wie entsteht dein Programm?

Ich erzähle dem Publikum vor allem lustige Anekdoten aus meinem Leben. Die meisten Sachen sind wirklich so passiert. Ich schreibe es direkt auf, wenn ich etwas erlebe, daraus mache ich das Programm. Mir passieren auf der Bühne aber auch viele ungeplante Sachen. Manchmal vergesse ich die Pointe – aber das ist nicht weiter schlimm. Wir lachen dann alle gemeinsam über mich.

Die Daten und Auftrittsorte von Gabiranos «Seg öppis Lustigs»-Tour findest du hier.

People-Push

Wenn du den People-Push abonnierst, verpasst du nichts mehr aus der Welt der Reichen, Schönen und Menschen, bei denen nicht ganz klar ist, warum sie eigentlich berühmt sind.

So gehts: Installiere die neuste Version der 20-Minuten-App. Tippe auf dem Startbildschirm rechts oben auf die drei Streifen, dann auf das Zahnrad. Unten bei «Themen» schiebst du den Riegel bei «People» nach rechts – schon läufts.

Auf Instagram ist das 20-Minuten-People-Team übrigens auch unterwegs.

Deine Meinung