FCZ-Kicker: «Ich gehe nach Mazedonien und Mexiko»
Aktualisiert

FCZ-Kicker«Ich gehe nach Mazedonien und Mexiko»

Die Spieler des FC Zürich haben nach dem 2:0-Sieg gegen Vaslui endlich auch Ferien. Nicht alle Kicker zieht es aber an die ferne Wärme.

von
Herbie Egli

Silvan Aegerter und Admir Mehmedi verraten, wohin sie in den Urlaub gehen. (Video: 20 Minuten Online)

Wegen der Europa League mussten die FCZ-Spieler etwas länger auf ihre Ferien warten, als ihre übrigen Kollegen der Schweizer Vereine. Nun dürfen die Fussballer ihre Schuhe aber auch im Schrank verstauen und ab an die Wärme. Wenn sie dann wollen.

Captain Silvan Aegerter zieht es jedenfalls nicht gerade auf die Malediven. Er bevorzugt die Heimat. «Ich bleibe hier und gehe dieses Jahr nicht in die Ferien. Ich gehe Leute besuchen, die ich das ganze Jahr nicht sehe und geniesse es so.» Das ist auch eine Variante, um abschalten zu können und den Fussball für einmal in den Hintergrund rücken zu lassen.

«Gehe nach Mazedonien und Mexiko»

Manch ein FCZ-Spieler wird nach der verkorksten Vorrunde auch froh sein, dass er nun endlich ein paar Wochen nicht an die Super League, den Schweizer Cup oder die Europa League denken muss. Admir Mehmedi tut dies bei seiner Verwandschaft und an der Wärme. «Ich gehe zwei Tage nach Mazedonien um meine Familie zu besuchen. Nachher gehe ich zwölf Tage nach Mexiko», so der FCZ-Stürmer. Schöne Ferien, kann man da nur wünschen.

Deine Meinung