Aktualisiert 13.01.2014 10:17

Günter Grass«Ich glaube, ich schaffe keinen Roman mehr»

Er zählt zu den grössten Schriftstellern der deutschen Geschichte. Mittlerweile fühlt sich Günter Grass (86) aber zu alt, um nochmals einen Roman zu schreiben.

von
nei

Günter Grass, der 1999 für sein Lebenswerk den Literaturnobelpreis erhalten hat, will keinen Roman mehr schreiben. «Ich bin jetzt 86. Ich glaube nicht, dass ich einen Roman noch schaffen würde», sagte Grass der «Passauer Neuen Presse». Er könne wegen seines Gesundheitszustands nicht mehr lange vorausplanen.

Ein Zeitraum von fünf, sechs Jahren wäre nach seinen Worten aber Voraussetzung für die Recherchearbeiten zu einem Roman.

Ganz mit dem Schreiben aufhören will der Autor von zeitlosen Werken wie «Die Blechtrommel» oder «Die Plebejer proben den Aufstand» allerdings nicht. Er habe nach einer Phase, in der er durch Spitalaufenthalte blockiert gewesen sei, wieder zum Zeichnen, zu kreativer Tätigkeit gefunden.

«Aus dem Zeichnen und Aquarellieren heraus haben sich auch schon erste Texte ergeben. Daran arbeite ich. Was dabei herauskommt, weiss ich nicht», so der 86-Jährige. (nei/sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.