Mysteriöses Problem: Bildschirmschoner sperrt reihenweise Mac-User aus
Publiziert

Mysteriöses ProblemBildschirmschoner sperrt reihenweise Mac-User aus

Nutzerinnen und Nutzer melden derzeit ein Problem mit den neuen Macbooks von Apple. Bei den Geräten aktiviert sich offenbar beliebig der Bildschirmschoner und sperrt sie aus. Über die Ursache des Problems wird diskutiert.

von
Tobias Bolzern
1 / 5
Und da ging plötzlich gar nichts mehr: Mac-User berichten von Problemen mit den neuen M1-Computern. 

Und da ging plötzlich gar nichts mehr: Mac-User berichten von Problemen mit den neuen M1-Computern.

Macrumors/Alohapple
So schaltet sich bei den Geräten offenbar der Bildschirmschoner beliebig ein, man wird ausgesperrt. Nach einem Neustart geht es wieder. 

So schaltet sich bei den Geräten offenbar der Bildschirmschoner beliebig ein, man wird ausgesperrt. Nach einem Neustart geht es wieder.

Youtube/dawideksl
Apple hat die M1-Computer Ende 2020 vorgestellt. 

Apple hat die M1-Computer Ende 2020 vorgestellt.

Apple

Darum gehts

  • Bei den M1-Macbooks schaltet sich ab und zu der Bildschirmschoner ein.

  • Die Animation versperrt den Usern offenbar den Zugang zu ihrem Mac.

  • Wieso genau es zu den Problemen kommt, ist derzeit noch nicht klar.

  • Betroffene beraten sich jetzt in diversen Foren im Internet.

«Ich habe vor kurzem mein Macbook Air M1 erhalten und ich habe Stunden um Stunden damit verbracht, es einzurichten. Danach wurde ich mehr als drei mal einfach ausgesperrt», schreibt Beppy bei Macrumors.com. So wie diesem User geht es derzeit offenbar zahlreichen Mac-Nutzerinnen und Nutzern.

Sie berichten von einem animierten Bildschirmschoner, der sich einfach wahllos einschaltet. Danach reagiert das Gerät nicht mehr auf Eingaben mit Tastatur, Trackpad oder Maus. In Foren finden sich diverse Threads von Leuten, die das Problem schildern. Dieses besteht offenbar bei einigen auch dann weiterhin, wenn der Bildschirmschoner in den Einstellungen vollständig deaktiviert wurde.

Wechsel der Konten

Wo genau die Ursache des Problems liegt, ist derzeit unklar. Laut einem Bericht von Macrumors.com, könnte es mit dem sogenannten Fast-User-Switching im neuesten Betriebssystem macOS Big Sur zusammenhängen. Die Funktion ermöglicht den schnellen Wechsel zwischen Accounts, ohne sich vollständig abmelden zu müssen.

Mac abschalten hilft

Was hilft? Etwas, das Betroffenen helfe, ist es, den Mac auszuschalten und sich neu anzumelden. Bei einigen genügt es auch schon, wenn das Macbook zu und wieder aufgeklappt wird. Diese Lösung funktioniert jedoch nicht, wenn ein externer Monitor angeschlossen ist, wie User berichten. Ein temporärer Fix ist es, das Feature Fast-User-Switching zu deaktivieren, schreiben mehrere Betroffene.

Die Probleme treten offenbar bei den neuen Modellen Macbook Air M1, dem Macbook Pro M1 (13 Zoll) und dem Mac mini M1 auf. Apple hat die Computer im Herbst vorgestellt. Der Hersteller hat sich bisher noch nicht zu dem Bildschirm-Bug geäussert. Macrumors.com rät allen, bei denen der Fehler auftritt, sich direkt bei Apple zu melden. Dies ist über folgendes Formular möglich.

Digital-Push

Wenn du den Digital-Push abonnierst, bist du über News und Gerüchte aus der Welt von Whatsapp, Snapchat, Instagram, Samsung, Apple und Co. informiert. Auch erhältst du Warnungen vor Viren, Trojanern, Phishing-Attacken und Ransomware als Erster. Weiter gibt es Tricks, um mehr aus deinen digitalen Geräten herauszuholen.

So gehts: Installiere die neuste Version der 20 Minuten-App. Tipp unten rechts auf «Cockpit», dann «Einstellungen» und schliesslich auf «Push-Mitteilungen». Beim Punkt «Themen» tippst du «Digital» an – et voilà!

Deine Meinung

47 Kommentare