Aktualisiert 04.06.2015 08:56

Fragen zur Hundeerziehung

«Ich habe Angst, dass er einen Giftköder frisst»

Sind Sie ein erfahrener Hundehalter? Dann helfen Sie anderen Lesern, die Probleme mit ihren Vierbeinern aus der Welt zu schaffen!

von
kam
1 / 6
Damit man das Leben mit einem Hund in vollen Zügen geniessen kann, braucht es viel Geduld und Einsatz - denn Erziehung ist angesagt. In diesem Teil der Serie «Leser helfen Lesern» beantworten erfahrene Hundehalter aus der Community Fragen anderer Leserinnen und Leser zum Thema Hundeerziehung.

Damit man das Leben mit einem Hund in vollen Zügen geniessen kann, braucht es viel Geduld und Einsatz - denn Erziehung ist angesagt. In diesem Teil der Serie «Leser helfen Lesern» beantworten erfahrene Hundehalter aus der Community Fragen anderer Leserinnen und Leser zum Thema Hundeerziehung.

Leser-Reporter
Als Erstes wurde Sarah geholfen: «Mein Hund frisst immer wieder Sachen während des Spaziergangs. Meistens kann ich nicht mehr feststellen, was es war. Da zurzeit in vielen Kantonen von Giftködern die Rede ist, möchte ich das meinem Hund abgewöhnen. Wie schaffe ich das?» Die Story finden Sie hier>>

Als Erstes wurde Sarah geholfen: «Mein Hund frisst immer wieder Sachen während des Spaziergangs. Meistens kann ich nicht mehr feststellen, was es war. Da zurzeit in vielen Kantonen von Giftködern die Rede ist, möchte ich das meinem Hund abgewöhnen. Wie schaffe ich das?» Die Story finden Sie hier>>

Leser-Reporter
2. Fridas Flat Coated Retriever Easy, 10 Jahre alt: «Das Einmaleins der Hundeerziehung hat mein Hund intus - aber er will einfach nicht locker an der Leine gehen. Nach 40 Minuten Apportier- und Hirnübungen ist er jeweils erschöpft. Dann läuft er auch anständig an der Leine, sonst aber nicht.» Lesen Sie die Tipps der Leser hier >>

2. Fridas Flat Coated Retriever Easy, 10 Jahre alt: «Das Einmaleins der Hundeerziehung hat mein Hund intus - aber er will einfach nicht locker an der Leine gehen. Nach 40 Minuten Apportier- und Hirnübungen ist er jeweils erschöpft. Dann läuft er auch anständig an der Leine, sonst aber nicht.» Lesen Sie die Tipps der Leser hier >>

Leser-Reporter

Einige Macken unserer vierbeinigen Freunde sind nicht nur nervig und peinlich, je nach Situation können sie auch gefährliche Folgen haben. Deshalb schickten Leserinnen und Leser Fragen rund um die Erziehung ihres Hundes ein.

Sind Sie erfahrener Hundebesitzer? Dann verraten Sie im Formular am Ende des Textes, was Sie in den folgenden Fällen tun würden:

1. Sarahs «Joy», 2,5 Jahre alt: «Mein Hund frisst immer wieder Sachen während des Spaziergangs. Meistens kann ich nicht mehr feststellen, was es war. Da zur Zeit in vielen Kantonen von Giftködern die Rede ist, möchte ich das meinem Hund abgewöhnen. Wie schaffe ich das?»

2. Fridas Flat Coated Retriever «Easy», 10 Jahre alt: «Das Ein-mal-Eins der Hundeerziehung hat mein Hund intus – aber er will einfach nicht locker an der Leine gehen. Nach 40 Minuten Apportier- und Hirnübungen ist er jeweils erschöpft. Dann läuft er auch anständig an der Leine, sonst aber nicht. Wie kann ich ihm das Leinenlaufen beibringen?»

3. Eckhards Berner Sennenhund «Amy», 11 Monate alt: «Bei der Begrüssung tobt sie wie wild und springt die Leute an. Es ist zwar pure Freude, dennoch unangenehm, weil auch ältere Leute auf dem Grundstück wohnen. Wie kann ich ihr das abgewöhnen?»

4. Christines «Cannelle», 3 Jahre alt: «Mein Hund ist gesund und sehr aktiv. Doch wenn wir von zuhause aus spazieren gehen, will er einfach nicht laufen. Er steht wie ein Bock da und verweigert das Weitergehen. Wenn wir mit dem Auto wegfahren und anderswo spazieren, geht es wunderbar. Eigentlich sollte nicht der Hund entscheiden, wann und wo wir spazieren gehen. Haben Sie einen Tipp?»

In der Rubrik erhalten Frauen und Männer aus der 20-Minuten-Leserschaft die Möglichkeit der Community Fragen aus verschiedenen Themenbereichen zu stellen. Während es im Moment um Erziehungsprobleme beim Hund geht, haben die 20-Minuten-Leser in der Vergangenheit schon viele andere Fragen beantwortet: Wollten Sie beispielsweise schon immer wissen, weshalb jemand den Beruf des Metzgers wählt? Oder welche Tipps die Leserinnen und Leser für den Umgang mit dem Ex-Partner haben?

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.