29.06.2020 19:38

Chanelle und Mike sind ein Paar

«Ich habe das Gefühl, er ist der Richtige»

Am Montagabend lüfteten Chanelle und Mike das Geheimnis: Das «Bachelorette»-Gewinnerpaar kann auch abseits der Reality-TV-Kameras die Lippen nicht voneinander lassen.

von
Schimun Krausz

Darum gehts

  • Bachelorette Chanelle und ihr Auserwählter Mike sind auch im echten Leben ein Paar.
  • Das wolltest du vor allem wissen, oder?
  • Der Rest des Artikels dreht sich um die cuten Dinge, die sie übereinander sagen.
  • Lies einfach auf eigene Gefahr weiter, ja? Wegen des drohenden Zuckerschocks und so.

Die Frage aller Fragen

Du hast es zwar schon im Titel gelesen, aber hier der Vollständigkeit halber: Yes, Bachelorette Chanelle Wyrsch (24) und ihr Auserwählter Mike (25) sind seit dem Dreh des Finales vor rund vier Monaten ein Pärli. «Es hat eingeschlagen», sagt Chanelle am Montagabend in der Zusatzfolge, «darum hat es, glaube ich, auch funktioniert, weil wir uns gar nichts erhofft hatten.»

Und weiter: «Seit wir aus Thailand zurück sind, habe ich das Gefühl, dass ich ihn schon ewig kenne.» Mike stimmt in den Kitsch-Kanon ein: «Es ist jedes Mal von neuem schön, Chanelle zu sehen – ob ich nun sie besuche oder sie mich.» Chanelle feuert schliesslich die ganz dicke Kitsch-Kanone ab: «Ich habe das Gefühl, er ist der Richtige.»

Chanelle und Mikes Sohn

Der Maurer aus der Nähe von Frauenfeld ist Vater eines dreijährigen Sohnes, den Chanelle bereits kennen lernen durfte. «Er war am Anfang sehr schüchtern, wie ich», so Mike, «aber als wir mal zu dritt auf dem Sofa sassen, bin ich eingeschlafen, und als ich aufwachte, waren Chanelle und er best friends.»

Die Zuger Schlagersängerin führt aus: «Ich habe ihm einen Früchteteller gemacht. Er kam dann immer näher zu mir und sass irgendwann auf meinem Schoss. Von da an waren wir Freunde. Jetzt bin ich ‹Sanel› für ihn. Er ist ein Schnusel.»

Die (gemeinsame) Zukunft

In einem Einspieler werden Chanelles Schwester, Mutter und Vater beim gemeinsamen und leicht awkwarden Brunch (fänden wir ja auch etwas befremdlich, wenn ein Kamerateam am Sonntagmorgen mit am Familientisch sitzt) mit dem Neo-Paar gezeigt. Papa Wyrsch meint dann, er wünsche sich schon, dass Chanelle auch mal eigene Kinder habe.

«Darüber haben wir noch nicht gross geredet», bremst ihn Mike, «aber ich wollte immer zwei.» Chanelle gibt ihrem Auserwählten Rückendeckung: «Wir nehmen uns erst mal Zeit für uns zwei, zusammen mit dem Kleinen. Und dann können wir vielleicht irgendwann in Zukunft über die Familienplanung nachdenken.»

«Fürs Zusammenziehen ist es jetzt sicher noch zu früh», sagt Mike später, händigt Chanelle dann aber – das ist locker die cuteste Szene der ganzen Staffel – den Schlüssel zum Haus aus, in dem er zusammen mit Sohn, Schwester und Papa wohnt. «Du kannst immer zu mir kommen, wenn du möchtest.» We’re not crying, you’re crying, okay?!

3+

Alright, das wars tatsächlich mit der 2020er «Bachelorette»-Staffel. Falls du aus, äh, Gründen etwas nachlesen oder -schauen willst, dann haben wir hier die ganze Season dokumentiert, weil wir hobbylose Kellerkinder sind:

1 / 86
Folge 9: Ganz genau wie wenn man im echten Leben (darum wird das Ganze ja auch als Reality-TV bezeichnet) nicht sicher ist, wie man sich zwischen zwei Tinder-Matches entscheiden soll, liess Chanelle (25) ihre BFFs Gina (23, links) und Nadine (28) nach Thailand einfliegen, damit diese den beiden Finalisten auf die strahlenden Zähne fühlen können. Die Bachelorette eröffnet ihnen: «So viele Männer aufs Mal hatte ich noch nie.» Oh behave!

Folge 9: Ganz genau wie wenn man im echten Leben (darum wird das Ganze ja auch als Reality-TV bezeichnet) nicht sicher ist, wie man sich zwischen zwei Tinder-Matches entscheiden soll, liess Chanelle (25) ihre BFFs Gina (23, links) und Nadine (28) nach Thailand einfliegen, damit diese den beiden Finalisten auf die strahlenden Zähne fühlen können. Die Bachelorette eröffnet ihnen: «So viele Männer aufs Mal hatte ich noch nie.» Oh behave!

3+
Nadine bekommt von Chanelle den (in vergangenen Staffeln noch nie da gewesenen, hüstel) Auftrag, Giovanni (25) anzuflirten, um zu testen, wie ernst es der Zürcher mit seinen Absichten bei der Bachelorette meint. Überraschung (not really): Er geht nicht darauf ein! Damit hätte niemand jemals gerechnet, so direkt vorm Finale und wenn Kameras dabei sein. Wir sind so stolz auf Giovis Standhaftigkeit und Disziplin, was für ein Prachtkerl.

Nadine bekommt von Chanelle den (in vergangenen Staffeln noch nie da gewesenen, hüstel) Auftrag, Giovanni (25) anzuflirten, um zu testen, wie ernst es der Zürcher mit seinen Absichten bei der Bachelorette meint. Überraschung (not really): Er geht nicht darauf ein! Damit hätte niemand jemals gerechnet, so direkt vorm Finale und wenn Kameras dabei sein. Wir sind so stolz auf Giovis Standhaftigkeit und Disziplin, was für ein Prachtkerl.

3+
Im Gespräch mit Gina gibt sich Maurer Mike (25), der die Weiterbildung zum Vorarbeiter gemacht hat und sich auch noch zum Bauleiter ausbilden lassen will, bescheiden: «Ich bin kein Millionär und kann Chanelle keine fette Jacht bieten. Aber ich kann ihr sehr gut Liebe geben.» Auf die Gefahr hin, uns zu wiederholen: Oh behave!

Im Gespräch mit Gina gibt sich Maurer Mike (25), der die Weiterbildung zum Vorarbeiter gemacht hat und sich auch noch zum Bauleiter ausbilden lassen will, bescheiden: «Ich bin kein Millionär und kann Chanelle keine fette Jacht bieten. Aber ich kann ihr sehr gut Liebe geben.» Auf die Gefahr hin, uns zu wiederholen: Oh behave!

3+

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.
35 Kommentare
Kommentarfunktion geschlossen

Gummilippe

30.06.2020, 09:00

ich habe das Gefühl, das ist alles totaler Quatsch.

Bachelorkritiker

30.06.2020, 08:58

Komisch, dass jedes Jahr bei der Verkündung, ob der/die Finalist/-in und der/die Bachelor/-ette noch zusammen sind und die Frage mit Ja beantwortet wird, es anschliessend gleich zu einem Kuss kommt (der überhaupt nicht erzwungen rüberkommt). Bestimmt kein Drehskript dahinter... ;)

Gott Sei Dank

30.06.2020, 08:49

Gottseidank!