Aktualisiert 12.12.2014 13:28

Redaktorin outet sich

«Ich habe noch nie Forrest Gump gesehen»

Zum Jubiläum des Kultfilms beichtet Redaktorin Gabriella Hummel, keine Ahnung zu haben, wer dieser Forrest Gump eigentlich ist. Geht es Ihnen mit anderen Filmklassikern auch so?

von
hum
1 / 7
Was passiert hier?
Was passiert hier?

«Anstatt einer Antwort stellen sich mir hier tausend Fragen! Was soll der Bart? Was machen die Leute? Warum steht auf seinem Hut Bubba Gump?! Frei von der Leber: Forrest war aus irgendeinem Grund der Hoffnungsträger dieser Menschen, wendet sich aber von ihnen ab, um als einsiedlerischer Holzfäller in der Pampa zu leben. Dass es in der Pampa keine Bäume hat, stört ihn nicht.»

Screenshot
Warum spielt Forrest Ping-Pong?
Warum spielt Forrest Ping-Pong?

«Was zum Teufel, ist das in China? Das muss der Grund sein, warum Forrest der Hoffnungsträger der Menschen in der Pampa ist. Er spielt einfach unheimlich gut Tischtennis. In Nordkorea sieht er, was alles falsch läuft und verliert jeglichen Lebensmut. Darum wird er nachher Holzfäller.»

http://blog.uberpong.com/14-cool-ping-pong-gifs/
Wer ist dieser Typ?
Wer ist dieser Typ?

«Er sieht aus wie der verlebte Bruder von Leonardo DiCaprio. Ist er es? Seinem Blick nach zu urteilen ist er eine fiese Schlange, die für irgendein Unglück verantwortlich ist. Vielleicht legt er Forrest rein? Vielleicht gibt er ihm Drogen? Ich weiss es nicht.»NACHTRAG: «Eine Stunde nach der Beschriftung dieser Bildstrecke fällt mir auf, dass das doch der Typ von CSI New York ist! Hilft mir irgendwie auch nicht weiter.»

Screenshot

Dieses Mal konnte ich es einfach nicht mehr verbergen. Bei der Ressort-Sitzung am Morgen besprachen wir, was wir zum 20-jährigen Jubiläum von «Forrest Gump» machen könnten. Ich habe mich zuerst schön im Hintergrund gehalten und ab und zu wohlwollend genickt. Schliesslich bin ich geübt, habe ich doch schon Dutzende von Gump-Gesprächen überlebt, ohne dass jemand merkte, dass ich gerade einmal weiss, dass Gump von Tom Hanks gespielt wird.

Wenn jemand rannte, rief ich genauso wie alle anderen «Lauf, Forrest, lauf!», obwohl ich bis heute absolut keine Ahnung habe, weshalb Tom Hanks im Film läuft oder was das Besondere daran sein soll. Wenn jemand sagte «Oh, deine Schwester heisst Jenny? Wie die Jenny von Forrest Gump!», habe ich gesagt «Genaaaau!» und so getan, als wüsste ich, um welche Jenny es sich handelt. Auch das weiss ich bis heute nicht. Irgendwo glaube ich aufgeschnappt zu haben, dass sie dann irgendwann stirbt, aber eben.

Bei der Sitzung wurde also über Szenen diskutiert und ich war still. Irgendwann wandten sich die Gesichter in meine Richtung im Sinne von «Bring doch auch mal eine Idee!». Da wusste ich, es muss raus: «Ich muss euch etwas beichten; ich habe noch nie Forrest Gump gesehen.» Die Reaktionen können Sie sich vorstellen. Meine Kollegen haben ungefähr so geschaut wie Sie, als Sie den Titel dieser Story lasen. Wie ist das möglich? Er läuft doch ständig im TV! Ein Filmklassiker! Sechs Oscars! Das kann doch nicht sein!

Doch, kann es. Was soll ich sagen? Ich weiss ja, dass der Film super sein muss und hundert Oscars erhalten hat und so. Es hat sich einfach nicht ergeben. Und ich werde jetzt aufhören, mich dafür zu schämen. Nach meiner Beichte kam nämlich heraus, dass auch andere Ressort-Mitglieder gewisse Filmklassiker noch nie gesehen haben. Ich will den Schwarzen Peter ja nicht weiterschieben, aber hier gibt es Leute, die nicht wissen, wer Mufasa ist. Nun gut, dieses Wochenende werde ich ihn also anschauen – den Film, über den auch nach 20 Jahren noch alle reden. Und um Sie vorher noch etwas zu belustigen, habe ich in der Bildstrecke versucht zu erraten, was in den Forrest-Gump-Szenen passiert sein könnte. Viel Vergnügen!

Wissen Sie, wie sich unsere Redaktorin fühlt? Welchen Film haben Sie noch nie gesehen, den die ganze Welt zu kennen scheint? Wie haben Sie sich die ganzen Jahre durchgemogelt? Sagen Sie es uns im Kommentarfeld!

Fehler gefunden?Jetzt melden.