Aktualisiert 13.01.2014 14:21

Roy stürzt vom Pferd«Ich habe schon Schlimmeres überlebt»

Zehn Jahre nachdem er von seinem geliebten Tiger angefallen wurde, baut Roy wieder einen Unfall – dieses Mal mit einem Pferd.

Sie waren die «Meister des Unmöglichen» – mit ihrer Tigershow verzauberte das Magier-Duo Siegfried und Roy Millionen von Zuschauern. Bis 2003, als Roy Horn von einem der Tiere attackiert und beinahe getötet wurde. Mit dem Tiger namens Montecore hat der 68-Jährige mittlerweile Frieden geschlossen – bei den Aufnahmen zu einer Vox-Dokumentation verunfallte er allerdings erneut.

Seit der Tiger-Attacke ist Roy Horn halbseitig gelähmt. Trotzdem wagte sich der Ex-Magier im Rahmen von Filmaufnahmen für Vox auf ein Pferd und ritt mit seinem Partner Siegfried über die gemeinsame Ranch. Dann der Schreckmoment: Vor laufender Kamera verliert Roy die Kontrolle über sein Pferd und fällt runter.

Resultat: Zwei Rippenbrüche und schwere Prellungen. Roy ist sich allerdings Schlimmeres gewohnt – gegenüber Bild.de sagt er: «Ich habe starke Schmerzen, aber schon ganz andere Sachen überlebt.»

Die Dokumentation «Die Siegfried-und-Roy-Story», bei deren Entstehung der Unfall passierte, wird am Donnerstag, 3. Oktober, auf Vox ausgestrahlt.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.