«Ich habe versucht, ihr das auszureden»
Aktualisiert

«Ich habe versucht, ihr das auszureden»

Britneys neuester Streich: Mit kahl geschorenem Kopf und neuen Tätowierungen im Nacken ist die Sängerin in einem Tattoo-Studio aufgetaucht, nachdem sie sich eigenhändig die Haare abrasiert hatte. Ihre Coiffeuse hatte sie zuvor angefleht, es nicht zu tun.

«Ich habe versucht, ihr das auszureden», sagte die Besitzerin des Friseursalons in San Fernando Valley nahe Los Angeles dem Nachrichtensender CNN. Spears habe jedoch einen Haarschneider genommen und sich selbst geschoren. Der Popstar war zuletzt wegen exzessiver Partybesuche und schlampigem Auftreten kritisiert worden.

Medienberichten zufolge liess Spears sich vorübergehend in einem Suchtzentrum behandeln. «Sie schien okay zu sein», sagte Derrik Snell, ein Mitarbeiter des Tattoo-Studios, in dem die Sängerin sich am Freitagabend ein Paar rote und rosafarbene Lippen aufs Handgelenk stechen liess. Die Glatze habe er zunächst gar nicht bemerkt, als die 25-Jährige mit übergezogener Kapuze in den Laden gekommen sei. Der Tattoo-Künstler Max Gott sagte dem Fernsehsender KABC-TV, Spears habe nur «etwas ganz Kleines» gewollt. «Etwas zierliches.»

Der Popstar blieb rund eineinhalb Stunden in dem Studio, während sich mehrere Dutzend Schaulustige und Fotografen vor dem Schaufenster drängelten. «Es sieht schrecklich aus», sagte ein Fan über den Glatzenlook des Stars. Die Besitzerin des Friseursalons berichtete, Spears habe darauf bestanden, die Haare sofort abzuschneiden. «Ich sagte. 'Sind Sie sicher, dass Sie nicht einfach einen schlechten Tag haben und morgen vielleicht ganz anders darüber denken? Warum warten wir damit nicht ein bisschen?'»

Die Fernsehshow «Extra» hatte zuvor berichtet, Spears habe sich in ein Rehabilitationszentrum begeben. Später war auf der Website TMZ.com, die über Prominente berichtet, zu lesen, dass Spears das Zentrum einen Tag später wieder verlassen habe. Quellen wurden in beiden Fällen nicht genannt.

Die Zeitschrift «People» berichtete unter Berufung auf eine nicht näher genannte Quelle, die Popsängerin habe sich vorübergehend in Eric Claptons Crossroads-Zentrum auf der Karibikinsel Antigua aufgehalten. Das Fernsehmagazin «Access Hollywood» erklärte schliesslich ohne Angabe einer Quelle, die Berichte seien falsch. Eine Sprecherin bei Crossroads wollte sich nicht dazu äussern, wer sich in dem Zentrum behandeln lasse.

Spears hatte im November nach zwei Jahren Ehe die Scheidung von ihrem Ehemann Kevin Federline eingereicht. Das Paar hat zwei Kinder, den ein Jahr alten Sean Preston und den fünf Monate alten Jayden James.

Quelle: Youtube.com (dapd)

Deine Meinung