Rickli schlägt Blocher: «Ich habe von Social Media profitiert»
Aktualisiert

Rickli schlägt Blocher«Ich habe von Social Media profitiert»

Sie hat im Kanton Zürich mehr Stimmen erzielt als Christoph Blocher. SVP-Nationalrätin Natalie Rickli erklärt, wie sie den SVP-Chefstrategen abgehängt hat und weshalb sie trotzdem enttäuscht ist.

Die SVP-Jungpolitikerin Natalie Rickli hat den SVP-Übervater Christoph Blocher bei den Zürcher Nationalratswahlen überflügelt: «Ich bin überrascht über mein Resultat», sagt Rickli im Interview mit 20 Minuten Online. Im Gegensatz zu Blocher sei es ihr wohl gelungen, junge und urbane Wähler anzusprechen – auch mit Hilfe von Facebook und Twitter. «Meine Freude über den eigenen Erfolg ist aber getrübt, weil die SVP nicht so abgeschnitten hat wie erwartet.»

Den Wahlerfolg der Grünliberalen und der BDP erklärt sie sich mit der Lust der Wähler nach «unverbrauchten Kräften». Die Karten würden in vier Jahren neu gemischt: «Grünliberale wie BDP haben kein Programm, es ist nicht klar, wofür die einstehen», so Rickli.

Deine Meinung