Aktualisiert 22.04.2018 17:43

Aviciis Ex-Manager«Ich hätte mir eine Kugel für dich eingefangen»

Arash Pournouri war jahrelang Aviciis Manager und mitverantwortlich für den Erfolg des Star-DJs. Jetzt meldet er sich erstmals zum Tod des jungen Schweden.

von
T. Wedermann

Tausende versammelten sich am Samstag in Stockholm, um Avicii zu feiern.

Der Schwede Arash «Ash» Pournouri war der Entdecker von Star-DJ Avicii und sein jahrelanger Manager. Zusammen eroberten sie die DJ- und Pop-Welt. Die aktuelle Dokumentation «True Stories» über die Karriere von Tim Bergling, wie Avicii mit bürgerlichem Namen heisst, zeigt aber auf, dass das Verhältnis zwischen den beiden nicht immer das beste war. Viele Fans kritisierten den Ex-Manager aufgrund der Doku in den sozialen Medien: Es wirke so, als sei Pournouris Erfolgsdruck auf Avicii mit ein Grund gewesen, dass es zu den gesundheitlichen Problemen des jungen Schweden kam.

Auf Instagram und Facebook äussert sich Pournouri nun erstmals zum Tod seines Ex-Schützlings: «Ich kann nicht aufhören, daran zu denken, dass ich dich irgendwie hätte retten können, wenn ich bei dir gewesen wäre – was auch immer passiert ist, ich hätte eine Kugel für dich eingefangen.» Niemand werde je wissen, wie stark die Verbindung und Liebe zwischen ihnen beiden gewesen sei. «Wir hatten alle Zutaten für eine richtige Familienbeziehung», schreibt Pournouri.

«Ich liebe dich» waren seine letzten Worte an Pournouri

«Wir haben die Welt bewegt. Mehr als einmal. Aber nichts war oder wird es je wert sein, dass dein Leben schon viel zu früh geendet hat», so der Ex-Manager. Er sei nach dem Karrierenende dermassen glücklich und stolz gewesen, dass es Avicii wieder besser ging. «Als wir uns das letzte Mal gesehen haben, waren Frauenprobleme deine einzigen Sorgen – wie bei jedem 28-Jährigen», sagt Pournouri. Alle hätten gesagt, es würde ihm deutlich besser gehen. «Ich hätte dich wieder beschützen können, von was auch immer dir geschadet hat – ich werde es nie verstehen.»

Zum Schluss seines Trauer-Statements, erzählt der Ex-Manager noch über das allerletzte Gespräch mit Avicii: «Wir waren neun Stunden zusammen in einem Lokal in Stockholm und haben gegessen, getrunken und einfach Zeit miteinander verbracht. Als wir um 5 Uhr morgens das Lokal verliessen sagte er zu mir ‹Jag älskar dig›. Das waren seine letzten Wort.» Zu Deutsch: Ich liebe dich.

1 / 21
Es werde eine «private» Beerdigung geben, «in Gegenwart der Leute, die Tim am nächsten waren»: Avicii bei einem Auftritt in San Francisco. (7. Februar 2016)

Es werde eine «private» Beerdigung geben, «in Gegenwart der Leute, die Tim am nächsten waren»: Avicii bei einem Auftritt in San Francisco. (7. Februar 2016)

AFP/Rich Polk
Der schwedische Star-DJ Avicii wurde am 20. April 2018 im Oman tot aufgefunden.

Der schwedische Star-DJ Avicii wurde am 20. April 2018 im Oman tot aufgefunden.

Keystone/John Shearer/Invision/AP
Tim Bergling, wie Avicii mit bürgerlichem Namen hiess, wurde 28 Jahre alt.

Tim Bergling, wie Avicii mit bürgerlichem Namen hiess, wurde 28 Jahre alt.

Keystone/Jason Szenes/EPA

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.