Publiziert

Mein Horrordate«Ich hatte zwei Horrordates in einer Woche»

Dana (26) hat vor Corona exzessiv gedatet – und so in einer Woche gleich zwei Horrordates hinter sich gebracht.

von
Meret Steiger
Zwei Dates, die unterschiedlicher nicht sein könnten – aber Dana ist mit beiden nicht glücklich.

Zwei Dates, die unterschiedlicher nicht sein könnten – aber Dana ist mit beiden nicht glücklich.

Anna Deér

Darum geht’s

  • Dana (26) hat exzessiv gedatet.

  • So hatte sie in einer Woche gleich zwei Tinder-Dates.

  • Die beiden jungen Männer hätten aber nicht unterschiedlicher sein können.

  • Dana wünscht sich aber irgendwas dazwischen.

«Ich habe Tinder erst kurz vor Corona entdeckt, also so gegen Ende 2019. Dann hat es mich aber richtig gepackt und ich habe mich mit vielen Männern getroffen. So viele, dass meine Freunde schon blöde Witze gemacht haben, dass ich «Tinder durchspielen will». Es waren ein paar gute Dates dabei, ein paar wirklich unspektakuläre und dann war da diese Woche Ende November, in der ich gleich zwei richtig miese Dates hatte.

Das erste war mit Markus. Markus sah auf seinen Fotos aus, als wäre er der perfekte Schwiegersohn – meine Mutter hätte garantiert auch rechts geswiped. Unsere Gespräche waren angenehm und lustig, ich hatte grosse Hoffnungen. Die wurden leider enttäuscht: Markus war im echten Leben mega-schüchtern.

«Er musste sich betrinken, um ein normales Gespräch mit mir zu führen»

Also, so richtig, richtig schüchtern. Bei unserer Begrüssung konnte er mir kaum in die Augen sehen und danach war er wortkarg und sehr zurückhaltend, was sich für mich schon ein bisschen wie Desinteresse angefühlt hat. Erst nach zwei Drinks wurde es besser und da habe ich realisiert: Er musste sich betrinken, um ein normales Gespräch mit mir zu führen. Wow. Ich versuche jetzt mal, das nicht persönlich zu nehmen.

Zwar war Markus wirklich sehr attraktiv, aber erst diese Unsicherheit und danach die Trinkerei… das war einfach unsexy. Nach dem Date war für mich schnell klar, dass das mit uns nichts werden kann. Um so mehr habe ich mich auf Stefan gefreut! Stefan ist 26 und wirkt in seinem Profil wie ein Draufgänger.

«Sein Rollenbild stammte wohl aus den Fünfzigern»

Bei der Begrüssung mit Stefan, zwei Tage nach meinem Date mit Markus, war auch noch ganz gut. Stefan war sehr viel gesprächiger und mutiger – ich habe mich darüber gefreut und deswegen mal ignoriert, dass seine Hand beim Bestellen an der Bar ein bisschen gar weit meinen Rücken heruntergerutscht ist.

Danach ging es aber nur noch bergab: Schnell wurde klar, dass Stefans Rollenbild irgendwo aus den Fünfzigern stammt – er hat mir, in genau diesen Worten, gesagt, dass «Frauen eigentlich schon in die Küche gehören». Huh. Okay. Ich sehe das ein bisschen anders und stehe mehr auf Gleichberechtigung, aber gut, seine Meinung.

«Nach diesen Erlebnissen hatte ich das Daten erstmal gesehen...»

Leider wurde es dann auch nicht mehr besser. Als nächstes hat mir Stefan erklärt, warum der weibliche Orgasmus überflüssig ist (Nein, ich scherze nicht) und was seine potenzielle Partnerin im Bett so alles tun muss, damit es ihm gefällt. Der Typ hat mir allen ernstes erzählt, welche von seinen Ex-Freundinnen welche Sexpraktiken mit ihm ausprobiert haben und wie sie dabei abgeschnitten hatten.

Zu diesem Zeitpunkt war ich von Stefan schon ziemlich angewidert und wollte eigentlich nur möglichst schnell weg. Ich habe dann vorgetäuscht, dass sich meine Mitbewohnerin ausgeschlossen hat und ich nach Hause muss, um ihr die Tür zu öffnen. Und wisst ihr, was Stefan gesagt hat? «Ist deine Mitbewohnerin hübsch? Dann komme ich auch mit, haha.» Was für ein Idiot.

Hol dir den OneLove-Push!

Du willst keinen Comic von Yehuda Devir mehr verpassen, willst wissen, welche Bettgeschichten Ella, Bruce und Lars diese Woche erzählen, und interessierst dich für Facts und Trends rund um Beziehung, Sex und Dating? Kannst du von aussergewöhnlichen Liebesgeschichten und ungewöhnlichen Schicksalen nicht genug bekommen? Dann hole dir den OneLove-Push, um keine wichtige Story mehr zu verpassen.So gehts: Installiere die neuste Version der 20-Minuten-App. Tippe unten rechts auf «Cockpit», dann aufs «Einstellungen»-Zahnrad und schliesslich auf «Push-Mitteilungen». Beim Punkt «Themen» tippst du «OneLove» an – schon läufts.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.