Onlinedating: Alessia (18) war skeptisch – doch dann kam Selim (30)
Publiziert

My Lovestory «Ich hielt nichts von Onlinedating – dann kam Selim»

Selim (30) ist Alessias (18) Traummann: Er teilt nicht nur ihren Humor, sondern werkelte bis drei Uhr morgens an ihrem Drucker, bis dieser Alessias Vertiefungsarbeit in Farbe ausdruckte.

von
Gabriela Graber
1 / 7
Selim und Alessia lernten sich im Januar auf einer Dating-App kennen. 

Selim und Alessia lernten sich im Januar auf einer Dating-App kennen.

Privat 
Sie schrieben einander während mehrerer Wochen und sahen sich dann zum ersten Mal. 

Sie schrieben einander während mehrerer Wochen und sahen sich dann zum ersten Mal.

Privat 
Zwischen den beiden funkte es sofort. 

Zwischen den beiden funkte es sofort.

Privat 

Darum gehts:

  • Bis drei Uhr morgens werkelte Selim (30) an dem Drucker herum, damit er die Vertiefungsarbeit seiner Freundin Alessia (18) ausdrucken konnte.

  • Die beiden haben sich dieses Jahr über eine Dating-App kennengelernt.

  • Als sie sich das erste Mal trafen, funkte es sofort: Sie wurden ein Paar, zogen zusammen und haben schon grosse Zukunftspläne. Aber lassen wir das Alessia erzählen:

«Anfang Dezember musste ich meine Vertiefungsarbeit für den Abschluss meiner Berufsschule abgeben. Als Thema hatte ich «Influencer und ihr Einfluss auf unsere Gesellschaft» gewählt. Am Abend, bevor ich die Arbeit binden und abgeben wollte, bat ich meinen Freund Selim, noch letzte Korrekturen vorzunehmen. Geduldig korrigierte er die Arbeit, gab mir Feedback, ich korrigierte wieder – wir arbeiteten bis Mitternacht daran. Als ich endlich ein Ende des Ganzen sah, bemerkte ich, dass unser Drucker nicht richtig funktionierte. Aus irgendeinem Grund druckte er nur schwarz-weiss. Ich war genervt, doch Selim blieb seelenruhig und werkelte so lange am Drucker herum, bis dieser um drei Uhr morgens meine Arbeit komplett und in Farbe ausspuckte. Ich war in der Zwischenzeit völlig übermüdet eingeschlafen und fand am nächsten Morgen den Papierstapel in einer Mappe in meiner Tasche auf mich wartend. Ich war gerührt! So etwas macht wirklich kein Zweiter für dich.

«Als ich ihn arbeiten sah, fühlte ich mich unglaublich zu ihm hingezogen»

Seine Hilfsbereitschaft ist nur einer der vielen Gründe, weshalb Selim mein Traummann ist. Wir kennen uns eigentlich noch gar nicht lange. Auf einer Online-Plattform begannen wir im Januar dieses Jahres miteinander zu schreiben. Ich war eigentlich immer kritisch gegenüber Online-Dating, doch da ich heutzutage wegen Corona kaum noch eine andere Möglichkeit habe, Männer kennenzulernen, entschied ich mich, ihm doch mal eine Chance zu geben. Ich meldete mich auf einer Dating-App an und nach wenigen Tagen matchte ich mit Selim.

Selim war nett; wir hatten einen ähnlichen Humor – doch ich blieb skeptisch: Viele Männer, die mir geschrieben hatten, waren Fakes oder schrieben mir anzügliche Nachrichten. Wie hätte ich wissen können, dass er es ernst mit mir meint? Drei Wochen später sahen wir uns zum ersten Mal: Wir trafen uns bei ihm Zuhause zum Lernen und Arbeiten im Homeoffice, bevor wir am Abend Pizza essen wollten. Als ich ihn so arbeiten sah, fühlte ich mich plötzlich unglaublich von ihm angezogen.

«Wir haben grosse Pläne für die Zukunft!»

Von dem Augenblick an war ich mir recht sicher, dass das mit uns klappen könnte – er ebenfalls, der mich nach dem ersten oder zweiten Date schon fragte, ob wir es nicht miteinander probieren sollten. Kurz darauf wurden wir dann tatsächlich ein Paar – und mittlerweile wohnen wir bereits zusammen! Ich bin überglücklich, denn ich habe meinen Traummann gefunden, mit dem ich alles teilen kann, der mich unterstützt und mir hilft. Wir haben schon grosse Pläne für die Zukunft: Irgendwann möchten wir heiraten und eine Familie mit zwei Kindern gründen – für die wir übrigens schon sogar Namen gewählt haben! Wenn es ein Mädchen wird, werden wir es Delilah Sophia nennen; einen Jungen Emilio Matteo. Ich bin überglücklich: «Ich hatte die Liebe überhaupt nicht erwartet, und so ganz plötzlich und unerwartet stand sie vor der Tür.»

Das hat euch dieses Jahr bewegt

Selbstlose Taten, schöne Storys und emotionale Momente: Wir haben euch nach euren Highlights des Jahres 2021 gefragt. Unzählige herzerwärmende Geschichten haben wir daraufhin von euch erhalten.

Du willst mehr davon? Dann schau hier vorbei:

Teil 2: «Ich hielt nichts von Onlinedating – dann kam Selim»

Hol dir den OneLove- und Community-Push!

So gehts: Installiere die neuste Version der 20-Minuten-App. Tippe unten rechts auf «Cockpit», dann aufs «Einstellungen»-Zahnrad und schliesslich auf «Push-Mitteilungen». Beim Punkt «Themen» tippst du «OneLove» und «Community» an – schon läufts.

Hast du Fragen zu Beziehung, Liebe oder sexueller Gesundheit?

Hier findest du Hilfe:

Lilli.ch, Onlineberatung

Tschau, Onlineberatung

Feel-ok, Informationen für Jugendliche

Pro Juventute, Beratung für Kinder und Jugendliche, Tel. 147

My 20 Minuten

Als Mitglied wirst du Teil der 20-Minuten-Community und profitierst täglich von tollen Benefits und exklusiven Wettbewerben!

Deine Meinung