YB-Torflaute: «Ich hoffe, dass der Knoten bald platzt»
Publiziert

YB-Torflaute«Ich hoffe, dass der Knoten bald platzt»

YB ist in der Europa League noch ohne Tor. Gegen Leader Apoel Nikosia brauchen die Berner aber einen Sieg.

von
Peter Berger

YB-Trainer Adi Hütter vor dem Spiel gegen Apoel Nikosia. (Video: 20 Minuten)

Trainer Adi Hütter gesteht, dass sein Team Ladehemmungen hat. Beim 0:1 gegen Piräus und dem 0:0 in Astana blieb die Equipe in der Europa League noch ohne Tor. In den fünf vergangenen Partien in Liga und Europacup spielte YB viermal 0:0.

Um sich die Chancen auf das europäische Überwintern zu erhalten, benötigen die Berner heute gegen Leader Apoel Nikosia einen Heimsieg. «Das muss man so klar und deutlich sagen», meint Hütter. Der Coach hofft, «dass der Knoten bald platzt und uns ein Befreiungsschlag gelingt».

Deine Meinung