Lütisburg SG: «Ich hoffe, sie wurde entführt und lebt noch»
Publiziert

Lütisburg SG«Ich hoffe, sie wurde entführt und lebt noch»

In Lütisburg SG sind mehrere rote Katzen verschwunden. Katzenbesitzer sind verunsichert. Die Polizei ist informiert, kann derzeit aber nichts unternehmen.

von
gab

Die Katze Bäbels ist am 13. März spurlos verschwunden. (Video: gab)

«Das sind sicher irgendwelche Psychopathen gewesen», so die 27-jährige F. B.* aus Lütisburg SG. In ihrem Wohnquartier verschwinden in letzter Zeit immer wieder rote Katzen. Die 27-Jährige besitzt zwei Katzen. Doch ihr rotes Kätzchen Namens Bäbels ist seit dem 13. März spurlos verschwunden. «Bäbels ist sehr verfressen und verschmust. Auch wenn man sie füttern würde, würde sie in jedem Fall abends nach Hause kommen», so die 27-Jährige.

Als sie ihren Nachbarn vom Verschwinden der Katze erzählte, meinten auch diese, dass einige Tage zuvor ihre rote Katze nicht mehr zu Hause aufgetaucht sei. Und auch die rote Katze von einem Bauern in der Nachbarschaft ist im selben Zeitraum verschwunden, wie B. erfahren hat. «Das kann doch kein Zufall sein, dass hier ständig rote Katzen nicht mehr nach Hause kommen. Es sieht nach einem geplanten Verhaltensmuster aus», so die Frau.

1 / 7
In Lütisburg SG verschwinden immer wieder rote Katzen.

In Lütisburg SG verschwinden immer wieder rote Katzen.

Google Maps
F. B. aus Lütisburg SG vermisst seit dem 13. März ihre rote Katze Bäbels.

F. B. aus Lütisburg SG vermisst seit dem 13. März ihre rote Katze Bäbels.

privat
Auch zwei ihrer Nachbarn vermissen ihre roten Katzen.

Auch zwei ihrer Nachbarn vermissen ihre roten Katzen.

privat

Hoffnung, dass Bäbels noch lebt

«Ich finde es schrecklich. Uns fehlt nun ein Familienmitglied», sagt die 27-Jährige. Sie könne sich nicht vorstellen, was passiert sein könnte. «Ich hoffe Bäbels wurde entführt und verkauft. Dann würde sie wenigstens noch leben.» Sie hält es abwer auch für möglich, dass die Katzen wegen ihrer Farbe gestohlen wurden. Denn das Fell von roten Katzen sei beliebt. «Es gibt Leute, die glauben, dass es gegen Rheuma hilft.» Erwiesen sei dies aber nicht.

Wegen einem möglichen Adler, der die Katzen gefangen haben könnte, habe sie beim Jäger bereits nachgefragt. Dieser habe die Möglichkeit für relativ klein gehalten und meinte, dass ein Adler keine Präferenzen in Farben hätte. Ein Adler würde jede Katze packen. Auch wenn B. für Bäbels keine grosse Hoffnung mehr hat, will sie mit Flyern und Beiträgen auf Facebook andere Katzenbesitzer warnen.

Polizei hat Kenntnis

Die Fälle sind auch der Kantonspolizei St. Gallen bekannt. «Bei uns sind drei Meldungen von vermissten roten Katzen in der Umgebung Lütisburg eingegangen», so Betrand Hug, der Mediensprecher. Momentan gäbe es keinen Hinweis auf eine Täterschaft. Daher könne die Polizei dem Fall nicht aktiv nachgehen. «Wir haben auch abgeklärt, ob die Katze vielleicht überfahren wurde», so Hug.

Die Polizei könne noch keinen Verdacht auf ein mögliches Szenario aussprechen. «Es ist zu früh, um sagen zu können, dass Personen in das Verschwinden der Katzen involviert sind», meint Hug. Momentan könne man eine Anzeige, im Sinne von Vermisstmeldungen auf verschiedenen Internet-Plattformen, machen.

*Name der Redaktion bekannt

Deine Meinung