Best of «Mini Gschicht»: «Ich kämpfe weiter»
Publiziert

Best of «Mini Gschicht»«Ich kämpfe weiter»

Die schönsten Geschichten, die mutigsten Kämpfer, die berührendsten Schicksale – wir hatten sie alle. Schaut euch noch mal die besten Geschichten von unserem Format an und lest unten, wie es den Protagonisten heute geht. Den Anfang macht Andrea (25). Sie erfuhr einen Tag vor der Geburt, dass ihre Tochter nicht bei ihr aufwachsen darf.

von
Anja Zingg
20 Minuten

Darum gehts

  • Wir zeigen euch nochmals die berührendsten Geschichten aus dem 20-Minuten-Format.

  • Ausserdem haben wir bei unseren Protagonisten nachgefragt.

  • Lest unten, wie es ihnen geht, ob sich ihr Leben verändert hat und wie sie in die Zukunft schauen.

Andrea war diesen Sommer bei uns im 20-Minuten-Studio. Sie erfuhr einen Tag vor dem geplanten Kaiserschnitt, dass ihre Tochter nicht bei ihr aufwachsen darf. Im Video erzählt sie, wie es sich anfühlt, bei der Geburt zu wissen, dass die Tochter in wenigen Tagen bei einer anderen Familie leben wird.

Bei ihr habe sich leider nichts verändert, erzählt Andrea auf Nachfrage. «Meine Tochter ist nach wie vor bei einer Pflegefamilie. Vor kurzem kam der Bescheid, dass sie in einer professionellen Pflegefamilie untergebracht werden soll. Ich wünschte mir aber, dass sie, wie ihr Halbbruder, bei meiner Mutter aufwachsen könnte. Darum haben wir eine Beschwerde am Obergericht eingereicht. Mir geht es den Umständen entsprechend o. k. Zurzeit bin ich am Arbeiten und beginne kommenden Sommer eine Ausbildung. Ich kämpfe weiter um meine Tochter. Aber die Ungewissheit ist sehr ermüdend.»

«Mini Gschicht»

Deine Geschichte muss erzählt werden? Dann meld dich!

Dein Hobby ist einmalig und unbekannt? Oder hast du jahrelang in Läden Dinge mitgehen lassen? Du bist ein Abenteurer und hast die spannendsten Geschichten überall auf der Welt erlebt? Du warst schon im Knast und willst darüber reden? Dann füll das Formular aus und erzähl uns deine Geschichte vor der Kamera.

Trauerst du oder jemand, den du kennst?

Hier findest du Hilfe:

Seelsorge.net, Angebot der reformierten und katholischen Kirche

Muslimische Seelsorge, Tel. 043 205 21 29

Lifewith.ch, für betroffene Geschwister

Verein Regenbogen, Hilfe für trauernde Familien

Pro Juventute, Tel. 147

Deine Meinung