Hnat Domenichelli: «Ich kann den Entscheid nicht verstehen»
Aktualisiert

Hnat Domenichelli«Ich kann den Entscheid nicht verstehen»

Beim HC Lugano ist Hnat Domenichelli nicht mehr erwünscht. Darüber ist der 37-jährige Schweiz-Kanadier enttäuscht. Nun sucht er sich einen anderen Klub.

von
als

Vor rund einer Woche hat der HC Lugano Hnat Domenichelli supsendiert. Headcoach Patrick Fischer setzte nicht mehr auf den erfahrenen Center, da dieser nicht dem Profil der zukünftigen Mannschaft der Bianconeri entspreche. Bis jetzt schwieg Domenichelli, nun äusserte sich der 37-jährige Schweiz-Kanadier zu seiner Zukunft.

«Ich habe mich dazu entschlossen, meine Karriere fortzusetzen. Ich habe den ganzen Sommer hart trainiert, um in Form zu kommen und sehe daher keinen Grund, weshalb ich die Schlittschuhe an den Nagel hängen sollte», sagte der Offensivmann gemäss «ticinonews.ch» an einer Medienkonferenz in der Resega. Wo dies sein wird, ist unklar. Eines weiss Domenichelli aber: «Erstmals werde ich ausserhalb des Tessins spielen.»

Wechselt er zum SC Bern?

Er hoffe, dass sich die Situation bis spätestens zur Nationalmannschaftspause klären werde. Glaubt man der «Berner Zeitung», so ist der SCB eine Option für den ausgeboteten Routinier. Mutzen-Sportchef Sven Leuenberger wollte sich zu einer möglichen Verpflichtung nicht äussern.

Dass es nach etwas mehr als fünf Saisons zum Bruch zwischen Domenichelli und Lugano kam, soll mit Patrick Fischer zu tun haben. Mit dem nur ein Jahr älteren Headcoach, der das Cheftraineramt diesen Sommer übernahm, soll sich der Center überworfen haben. «Ich kann den Entscheid der Verantwortlichen nicht verstehen, muss ihn aber akzeptieren», sagte Domenichelli weiter. Er habe stets 100 Prozent gegeben.

Deine Meinung