Aktualisiert 26.02.2010 23:28

Mägert-Kohli nach Quali-Out«Ich kann es mir nicht erklären»

Die Schweizer Medaillen-Hoffnung Fränzi Mägert-Kohli scheiterte im Parallel-Riesenslalom bereits in der Qualifikation. Ihr Out im Dauerregen ist so bitter wie unerklärlich.

Fränzi Mägert-Kohli hatte in Vancouver kein Glück.

Fränzi Mägert-Kohli hatte in Vancouver kein Glück.

Nach Monaten der Konstanz im Weltcup träumte die einzige Schweizer Vertreterin nicht ohne Grund vom grossen Coup. Aber noch ehe das Rennen im «Schlechtwetter-Resort» Cypress richtig begonnen hatte, verflüchtigten sich ihre Gold-Ambitionen im strömenden Regen.

Auf halber Strecke im ersten Zeitlauf unterlief Mägert-Kohli ohne jegliche Not ein gravierender Fahrfehler, der einer Fahrerin ihres Kalibers üblicherweise nicht passiert. In der Folge kollidierte sie mit der Torflagge und musste die Passage wiederholen, um einer Disqualifikation zu entgehen.

«Es ist kaum zu fassen»

Das so eingehandelte Handicap belief sich auf über 28 Sekunden - der Schaden war irreparabel, der Frust über das eigene Versagen grenzenlos: «Ich kann es mir nicht erklären. So etwas ist mir seit bald fünf Jahren nicht mehr passiert. Es ist kaum zu fassen.»

Ausflüchte suchte die Slalom-Weltmeisterin keine. Das spricht für sie, ist aber selbstredend nur ein schwacher Trost. Weder die ellenlange Vorbereitung - die Alpinen stehen am Ende des Programms in Cypress - noch die katastrophalen Bedingungen führte Mägert-Kohli zur Begründung ins Feld.

«Man braucht nirgendwo sonst Fehler zu suchen»

«Man braucht nirgendwo sonst Fehler zu suchen. Es ist ist hier und heute passiert», mochte die niedergeschlagene Bernerin in ihrer schonungslosen Analyse gar nicht erst ins Reich der Beschönigungen abdriften. Sie allein sei für das Ergebnis verantwortlich. «Niemand sonst!»

Der Grat ist im Schneesport oftmals schmal. Vor etwas mehr als einem Monat carvte sie in Telluride souverän an die Spitze der FIS-Rangliste. Nun stürzte sie als 28. der Qualifikation komplett ab. Ob sie ihre Laufbahn im Sommer verlängern wird, liess die 27-Jährige offen.

(si)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.