Aktualisiert 07.11.2013 13:07

Neuer Swisscom-CEO

«Ich kann gut schlafen»

Swisscom hat Urs Schaeppi zum neuen CEO ernannt. Gegenüber 20 Minuten erzählt er, wie es ist, in die grossen Fussstapfen des verstorbenen Carsten Schloter zu treten.

von
Dorothea Vollenweider
Urs Schaeppi ist der neue CEO von Swisscom.

Urs Schaeppi ist der neue CEO von Swisscom.

Carsten Schloter ist diesen Sommer unerwartet von uns gegangen und Sie mussten damit sehr plötzlich als CEO nachrücken. Das wird nicht immer leicht gewesen sein. Wie gehen Sie mit dem Druck um?

Urs Schaeppi: Ich habe das Glück, dass ich gut schlafen kann. Das ist zentral. Wenn ich fit sein will, braucht es zwei Dinge: Ich muss genügend Schlaf haben und ich muss mich bewegen können. Das versuche ich immer in Einklang zu bringen. Ich plane beispielsweise meine Joggingtermine in den Kalender ein, wie ich auch eine Sitzung eintrage.

Wie hat Sie die Swisscom bei Ihrer neuen Aufgabe unterstützt?

Ich bin dem Verwaltungsrat für das Vertrauen sehr dankbar, das ich von Anfang an geniessen durfte. Wir hatten im Sommer eine schwierige Zeit. Vor allem Verwaltungsratspräsident Hansueli Loosli hat mich während dieser Zeit grossartig unterstützt. Wann immer ich etwas brauchte, konnte ich ihn anrufen und dann entschieden wir gemeinsam, was zu tun war.

Haben Sie diesen Dienst oft genutzt?

Aber ja. Das war sehr wichtig in dieser Situation. Am Anfang telefonierten wir jede Woche zwei- bis dreimal.

Wie lautet Ihre Strategie für das Unternehmen?

Wir werden die bisherige Strategie fortführen. Wir haben zwei zentrale Kundenbedürfnisse, die unsere Strategie gestalten. Das Erste ist die Verbundenheit mit der digitalen Welt. Der Kunde setzt voraus, dass die Verbindung immer funktioniert. Und zwar breitbandig und schnell. Und für uns heisst das: Wir brauchen eine hervorragende Infrastruktur und Cloud-basierte Produkte. Das zweite zentrale Kundenbedürfnis ist die Komplexität. Wir wollen unseren Kunden die Komplexität der digitalen Welt abnehmen. Das heisst, wir wollen unsere Produkte vereinfachen und personalisieren.

Was sind Ihre persönlichen Ziele als CEO von Swisscom?

Ich will die Swisscom natürlich so erfolgreich halten wie sie heute ist und erfolgreich in die Zukunft führen. Und unseren Kunden möchte ich einen guten Service liefern.

Haben Sie Respekt davor, die grossen Fussstapfen von Carsten Schloter zu füllen?

Sicher habe ich einen gesunden Respekt vor dieser Aufgabe. Auf der anderen Seite ist die Swisscom sehr stark und wir haben ein gutes Führungsteam. Ich bin mir deshalb sicher, wir werden das schaffen.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.