Christian Wasserfallen: «Ich kaufe ständig neue Elektronikartikel»
Aktualisiert

Christian Wasserfallen«Ich kaufe ständig neue Elektronikartikel»

Auf der Aare schwimmend geniesst er den Blick auf das Bundeshaus. Seinen ersten Lohn investierte er in Fanartikel des SCB. Die Rede ist von Christian Wasserfallen.

von
rn

Politik bedeutet für mich ...

Begeisterung, Engagement für die Bevölkerung und etwas verändern.

Ich wurde Politiker, weil ...

ich in einer politischen Familie aufgewachsen bin und ich im Gymnasium meine Freude an der Politik entdeckte.

Am besten verstehe ich mich im Bundeshaus mit ...

meinen Ratskolleginnen und Ratskollegen, vor allem den jungen.

Wenn ich nicht ich wäre, wäre ich gerne ...

trotzdem ich oder Eishockeyspieler respektive Pilot.

Das letzte Wochenende* verbrachte ich ...

draussen in den Bergen des Berner Oberlandes mit meiner Partnerin.

Mein grösstes Laster ist ...

dass ich ständig neue Elektronikartikel wie Handys kaufe oder meine Webseite umbauen muss. Ich habe sozusagen ein Techniklaster.

Das Gesetz gebrochen habe ich ...

mit Falschparkieren.

In meiner Garage stehen ...

ein sparsamer Kleinwagen (4,8 l/km) und ein Velo. Eine Garage habe ich allerdings keine.

Im Stadion juble ich für ...

den SCB und YB. Hopp SCB und hopp YB!

Wenn ich ins Restaurant gehe, bestelle ich ...

ein gutes Stück Schweizer Fleisch und einen kräftigen Rotwein.

Der Song, von dem ich mehr als nur den Refrain singen kann, heisst ...

Nationalhymne, ganz ehrlich.

Der erste Film, den ich im Kino gesehen habe, war ...

das Dschungelbuch.

Mein Idol als Kind war ...

und sind zum Beispiel Ralph Krüger oder Roald Amundsen.

Von meinem ersten Lohn gekauft habe ich mir ...

1992 einen SCB-Fanartikel für vielleicht 20 Franken.

Als ich das erste Mal abstimmen durfte, ging es um ...

die Verkehrshalbierungs-Initiative, über die am 12.03.2000 auf nationaler Ebene abgestimmt wurde.

Ich stimmte damals ...

klar nein.

Die drei grössten Probleme der Schweiz sind ...

der starke Franken, hohe Preise, Fachkräftemangel.

Bei den Wahlen am 23. Oktober 2011 wird ...

die FDP einen Wähleranteil von rund 18 Prozent erreichen und ich Berner Ständerat - hoffentlich.

Ein Grund, weshalb ich wiedergewählt werden sollte, ist ...

meine klar bürgerliche, liberale und geradlinige Politik mit Hartnäckigkeit, Begeisterung und Charme.

Was ich schon immer sagen wollte, wonach mich aber bisher nie jemand gefragt hat, ist ...

dass die schönste Perspektive auf das Bundeshaus aus der Aare ist, schwimmend und zirka fünf Zentimeter oberhalb der Wasseroberfläche.

* Der Berner Nationalrat Christian Wasserfallen beantwortete die Fragen von 20 Minuten Online am 28. August 2011 um 20.19 Uhr.

20 Minuten Online präsentiert bis zum 23. Oktober 2011 eine Auswahl bekannter nationaler Parlamentarier, die bei den Eidgenössischen Wahlen erneut antreten. Die Politikerinnen und Politiker hatten eine Woche Zeit, um einen standardisierten Fragebogen schriftlich zu beantworten.

Name: Christian Wasserfallen

Geburtsdatum: 30.06.1981

Geburtsort: Bern

Wohnort: Bern

Zivilstand: ledig

Kinder: keine

Beruf: Ingenieur / Politiker

Ausbildung: Dipl. Masch.-Ing. FH

Partei: FDP.Die Liberalen

Deine Meinung