Aktualisiert 29.06.2019 16:49

Drama im Himalaja«Ich knallte mit 60 km/h in einen Felsen»

Ein Horror-Unfall mit dem Gleitschirm veränderte das Leben von Bodo Zimmermann (34) innert Sekunden. Nun fürchtet der Zürcher, seinen Fuss zu verlieren.

von
Matthias Gröbli

Ein Horror-Unfall veränderte das Leben von Bodo Zimmermann für immer. (Video: Murat Temel, Matthias Gröbli, mit Aufnahmen aus der Kinodokumentation «Hanging by a Thread»)

Bodo Zimmermann und vier Freunde aus der Schweiz und der Slowakei hatten die Expedition ins Kaschmir-Gebirge im Norden Indiens monatelang professionell geplant. Zimmermann, von Beruf Rettungssanitäter, und seine Begleiter wollen abheben in atemberaubende Sphären umrahmt von 6000ern und 7000ern, in denen noch niemand vor ihnen je geflogen ist.

Doch die Gruppe weiss: Hier, in diesem entlegenen Gebiet fernab jeder Zivilisation, darf nichts passieren. Sicherheit ist oberstes Gebot. Alles läuft nach Plan – bis der 11. November 2016 das Leben von Bodo Zimmermann für immer verändert.

1 / 32
Bodo Zimmermann im November 2016 im Spital in Indien, drei Tage nach seinem Gleitschirm-Unfall im Himalaja.

Bodo Zimmermann im November 2016 im Spital in Indien, drei Tage nach seinem Gleitschirm-Unfall im Himalaja.

Tobias Dimmler
Der Zürcher trug schwere Verletzungen davon.

Der Zürcher trug schwere Verletzungen davon.

Bodo Zimmermann
Die Verhältnisse im Spital in Jammu waren nicht mit jenen in der Schweiz zu vergleichen.

Die Verhältnisse im Spital in Jammu waren nicht mit jenen in der Schweiz zu vergleichen.

Bodo Zimmermann

«Hanging by a Thread»

Der Dokumentarfilm «Hanging by a Thread» von Cine Royal Productions zeigt die Geschehnisse in jenem Herbst. Er feiert am 17. August Schweizer Premiere und soll danach in die Kinos kommen.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.