Aktualisiert 22.09.2018 14:19

Sternenmutter erzählt

«Ich konnte nur noch mein totes Kind im Arm halten»

Franziska ist eine Sternenmutter. Ihr Sohn verstarb kurz nach der Geburt. Laura hat sich mit ihr getroffen und erfahren, was es heisst, Eltern ohne Kind zu sein.

von
Laura Gehrig

(Video: Murat Temel)

Dass Babys kurz nach der Geburt sterben, kommt auch bei uns in der Schweiz vor. Rund 700 sind es jedes Jahr laut Bundesamt für Statistik. Zurück bleiben Eltern, die sich mit dem Schmerz oft allein gelassen fühlen. Denn über sogenannte Sternenkinder spricht man nicht gern.

Franziska Kern-Hofmann möchte aber nicht schweigen, sondern aufklären. Sie ist seit letztem Jahr selbst Sternenmutter und hat sich mit Laura getroffen, um über ihr Schicksal und das ihres Kindes zu sprechen. Im emotionalen Video siehst du, wie sie die Geburt erlebt hat und was sie anderen Sterneneltern rät.

Hilfe für Sterneneltern : Organisationen wie Engelskinder.ch oder Herzensbilder.ch unterstützen betroffene Eltern und schaffen Erinnerungen.

Community-Push

Du willst nie wieder einen spannenden Live-Chat, lustige Leser-Beichten, interessante Portraits, die neuste Folge «Alpi Knows Best», knifflige Quiz oder Neuigkeiten aus dem Netz verpassen? Dann abonniere hier den Community-Push (funktioniert nur in der App)!

Social Media

Du findest uns übrigens auch auf Facebook, Instagram und Twitter!

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.