Kanton Thurgau : «Ich mache das so lange, bis ich einen Job finde»
Publiziert

Kanton Thurgau «Ich mache das so lange, bis ich einen Job finde»

Der 45-jährige Stephan Künzer sucht auf seine eigene Art eine Arbeitsstelle. Seit Mittwoch steht er mit einem Schild an verschiedenen Standorten im Kanton Thurgau und will so auf sich aufmerksam machen. 

von
Marion Alder
1 / 2
Bereits vor einigen Jahren hatte der 45-Jährige auf diesem Weg Erfolg. 

Bereits vor einigen Jahren hatte der 45-Jährige auf diesem Weg Erfolg. 

Stephan Künzer 
«Ich habe vor, das so lange zu machen, bis ich einen Job finde», so Künzer. 

«Ich habe vor, das so lange zu machen, bis ich einen Job finde», so Künzer. 

Stephan Künzer 

Darum gehts

Seit Mittwoch steht der 45-jährige Stephan Künzer aus Wigoltingen TG mit einem Schild an verschiedenen Orten im Kanton Thurgau und macht Eigenwerbung. «Suche Arbeit» steht darauf in grossen roten Ziffern inklusive seiner Handynummer. Auf diesem Weg möchte der Thurgauer einen neuen Job finden – und dies dauerhaft. 

Sein Alter sei bei der Stellensuche ein gewisses Handicap. «In meinem Alter wird es immer schwieriger, eine Stelle zu finden», sagt er. Laut ihm gebe es immer weniger Vollzeitstellen im Detailhandel, da immer mehr Arbeiten automatisiert werden. «Nebst Bewerbungen schreiben, dachte ich mir, dass ich auch mit einem Schild suchen könnte», so Künzer zu 20 Minuten. Dafür habe er sich das Schild gebastelt sowie ein T-Shirt bedrucken lassen. 

Schon einmal Job dank Plakat gefunden

Vor einigen Jahren hatte der Thurgauer auf diesem Weg schon einmal Erfolg. Damals hat jemand ein Foto von ihm und seinem Schild auf Facebook gepostet. «Danach habe ich ganz viele Anrufe bekommen», so Künzer. Er habe viele Angebote für Aushilfsjobs bekommen und sei unter anderem auch zu einem Vorstellungsgespräch in einer Produktionsfirma eingeladen worden. Dort habe er dann eine Stelle als Speditionsmitarbeiter gefunden. 

Der 45-Jährige sei gelernter Detailhandelsspezialist. Er habe aber bereits in den verschiedensten Branchen gearbeitet: Unter anderem als Parkplatzkontrolleur, Logistiker und im Handwerksbereich. Ausserdem habe er einen Staplerschein, einen «kleinen» LKW-Führerschein, eine Chemikalienabgabeberechtigung sowie einen Pflanzenschutz-Sachkundenachweis.

«Ich bin offen für alles»

Sein letztes Arbeitsverhältnis sei während der Probezeit wegen Unstimmigkeiten im Team beendet worden. Nun hat er es sich zum Ziel gesetzt, einen Job auf Dauer zu finden. «Ich bin offen für alles», sagt er. Ein Job müsse ihm Spass machen, örtlich und zeitlich umsetzbar sein und gerecht entlohnt werden. Er möchte so schnell wie möglich wieder eine Vollzeitstelle haben. «Ich habe aber vor, das so lange zu machen, bis ich einen Job finde», so der 45-Jährige. 

Vielleicht wird es bald so weit sein. Bereits zwei Personen hätten auf sein Schild reagiert und gesagt, dass sie sich nächste Woche bei ihm melden werden.   

My 20 Minuten

Deine Meinung

35 Kommentare