Aktualisiert 30.10.2016 10:00

Grossbritannien«Ich mache die Weiber klar und tätowiere sie»

Der Brite Ryan «Wibbo» Wibberley ist sehr eifersüchtig. Deshalb hat er angeblich bereits 39 Frauen seinen Namen über die Augenbrauen tätowiert.

von
vbi
1 / 5
Ryan Wibberleys Name steht über den Augenbrauen seiner Freundin Kourtney Leigh, ihr Name steht auf seiner Hand.

Ryan Wibberleys Name steht über den Augenbrauen seiner Freundin Kourtney Leigh, ihr Name steht auf seiner Hand.

Facebook
Nicht nur im Gesicht hat der Hobby-Tätowierer Wibberley seine Freundin tätowiert. Auch auf dem Körper der 20-Jährigen steht sein Name.

Nicht nur im Gesicht hat der Hobby-Tätowierer Wibberley seine Freundin tätowiert. Auch auf dem Körper der 20-Jährigen steht sein Name.

Facebook
«Wibbo» ist der Spitzname von Ryan Wibberley. Seine Freundin solle ganz ihm gehören, findet der 23-Jährige. Deshalb habe er sie «gebrandmarkt».

«Wibbo» ist der Spitzname von Ryan Wibberley. Seine Freundin solle ganz ihm gehören, findet der 23-Jährige. Deshalb habe er sie «gebrandmarkt».

Facebook

Seine Freundin Kourtney Leigh (20) solle ganz ihm gehören, findet Ryan «Wibbo» Wibberley. Deshalb trägt sie jetzt seinen Namen als Tattoo über den Augenbrauen.

Leigh soll bei weitem nicht die erste Frau sein, die «Wibbos» Name im Gesicht stehen hat, wie der «Mirror» schreibt. 38 anderen Frauen soll er seinen Namen auch auf den Nacken, die Arme oder die Finger tätowiert haben. An alle Namen der von ihm tätowierten Frauen kann sich Wibberley allerdings nicht mehr erinnern.

«Er glaubt, dass das Tattoo andere Männer fernhält»

Mit seinem Verhalten hat der Hobby-Tätowierer einen Shitstorm im Netz ausgelöst. Auf sozialen Medien empören sich viele über den Briten und seine Freundin. Es machen sich aber auch einige User einfach lustig über die beiden:

«Was für ein Clown», schreibt Userin Sophie Gaga:

Tätowierer korrigiert Fehler auf der Haut

Das Institut Caro y Cuervo in Kolumbien hat sich der Förderung von Literatur und Linguistik verschrieben, und das auch in einem ganz konkreten Sinn: Seit 2015 können sich Tätowierte mit Rechtschreibfehlern in ihren Tattoos an die Experten wenden. Tätowierer Carlos Herrera korrigiert die Fehler dann.

Für Busster Guff ist allein schon der Name «Wibbo» ein Witz:

Seine derzeitige Freundin glaubt allerdings nicht, dass ihr «Wibbo» vor ihr bereits 38 Frauen tätowiert hat. Aber der 23-Jährige sei paranoid, deshalb habe sie es ihm erlaubt. «Er glaubt, dass das Tattoo andere Männer fernhalte», so Leigh.

Der Mann, der bereits drei Kinder hat, meint dazu bloss: «Ich mache die Weiber klar, und dann hole ich meine Tätowiermaschine raus. Das macht Spass.»

«Wibbos» Freundin Kourtney Leigh war Gast in der TV-Sendung Jeremy Kyle auf ITV.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.