Doktor Sex: Jeannine wünscht sich mehr Nähe und Intimität mit ihrem Freund

Publiziert

Doktor Sex«Ich möchte mehr als nur kalten Sex!»

Jeannine vermisst die seelische Verbindung beim Liebesspiel mit ihrem Partner. Wenn sie ihn darauf anspricht, scheint er nicht zu verstehen, wovon sie spricht. Wie können sich die beiden näher kommen?

von
Bruno Wermuth
Jeannine wünscht sich beim Sex mit ihrem Freund mehr Nähe und Intimität. Dr. Sex weiss Rat.

Jeannine wünscht sich beim Sex mit ihrem Freund mehr Nähe und Intimität. Dr. Sex weiss Rat.

Unsplash /WeVibeToys

Frage von Jeannine (33) an Doktor Sex

Antwort von Doktor Sex

Liebe Jeannine

Sexuelle Lust zeigt sich bei Menschen unterschiedlich. Manche werden von Gedanken überflutet und erleben Begehren mehr über den Kopf. Andere spüren sie als «Hauthunger», sie erleben Begehren mehr über den Körper.

Aufgrund meiner Erfahrungen in der Paarberatung würde ich sagen, dass ein Grossteil der Männer eher zur ersten und ein Grossteil der Frauen eher zur zweiten Gruppe gehört. Damit meine ich aber nicht, dass der jeweils andere Zugang nicht vorhanden ist. Jedoch scheint der dominantere Aspekt intensiver wahrgenommen zu werden und das Verhalten direkter zu beeinflussen.

Wie man begehrt und wie dieses Begehren ausgedrückt wird, wird im Lauf des Lebens gelernt. Und weil Menschen bequem sind, ändern sie ein ihrer Meinung nach passendes Verhalten nur ungern und wenn, dann auch nur, weil für sie daraus ein Vorteil entsteht. Dies gilt vermutlich auch für dich und deinen Partner.

Weil sich eure Ideen von «gutem» Sex voneinander unterscheiden, entsteht ein Konflikt. Und ihr landet da, wo die Mehrheit der Paare landen: In einer Form sexueller Praxis, die von Gewohnheiten geprägt ist und bei der eine Person – oft sind es beide – ziemlich oder total frustriert ist.

Was könnt ihr tun?

Ich denke, ihr solltet beim erwähnten Vorteil ansetzen, der entsteht, wenn ihr euch beide verändert. In anderen Worten: Findet heraus, weshalb es für euch beide sinnvoll und ein Gewinn sein könnte, anders als bisher Sex zu haben.

Es geht also nicht darum, dass nur dein Mann sich bewegt. Das Ziel ist, euch aus dem Entweder-Oder-Muster zu befreien und zusammen eine dritte Möglichkeit zu (er-)finden: Eine Form von Sexualität, die deine Bedürfnisse genauso miteinschliesst wie die deines Partners.

Nicht ganz einfach, ich weiss. Aber ihr habt ja Zeit. Und zudem ermöglicht euch dieser Suchprozess, eure Sexualität lebendig zu erhalten. Alles Gute!

Spürst du beim Sex etwas, das über das Körperliche hinausgeht?

Deine Frage an Doktor Sex

Bruno Wermuth führt in eigener Praxis in Bern und Zürich Paarberatung und Sexualberatung durch. Als «Doktor Sex» beantwortet er einmal wöchentlich eine Frage zu den Themen Beziehung, Liebe und Sexualität. www.brunowermuth.ch

Hast du Fragen zu Beziehung, Liebe oder sexueller Gesundheit?

Hier findest du Hilfe:

Lilli.ch, Onlineberatung

Tschau, Onlineberatung

Feel-ok, Informationen für Jugendliche

Pro Juventute, Beratung für Kinder und Jugendliche, Tel. 147

Deine Meinung