02.09.2015 10:14

Doktor Sex

«Ich möchte so gerne treu sein können!»

Schon viele Male hat sich Regula in ihrer Ehe verliebt und immer quälten sie danach Gewissensbisse. Wird sie ihre Gefühle je in den Griff bekommen?

von
wer
Manchmal ist es nicht einfach, einer Versuchung zu widerstehen. (Symbolbild: «The Affair», Showtime)

Manchmal ist es nicht einfach, einer Versuchung zu widerstehen. (Symbolbild: «The Affair», Showtime)

Frage von Regula (56) an Doktor Sex: Ich bin schon seit bald 35 Jahren verheiratet, habe einen tollen Mann und liebe Kinder. Trotzdem verliebte ich mich in der Vergangenheit immer wieder in andere Männer. Ich finde das nicht richtig. Auch heute schaffe ich es immer noch nicht, meine Gefühle in den Griff zu kriegen. Wenn ich verliebt bin, macht mir oft nicht einmal der Tod mehr Angst. Ich bin dann emotional jeweils in einem totalen Hoch. Ich könnte es nicht ertragen, allein und ohne dass mein Mann mich lieben würde durchs Leben gehen zu müssen. Ich würde so gerne mein Problem loswerden und treu sein können – so, wie andere dies auch tun! Habe ich irgendwie zu viel oder zu wenig Hormone? Wie kann ich mich in den Griff bekommen, damit ich nicht die ganze Familie zerstöre?

Antwort von Doktor Sex

Liebe Regula

In deinen Zeilen kommen für mich verschiedene Themen zusammen. Das Spektrum reicht von moralischen Aspekten des ehelichen Zusammenlebens über den Zusammenhang zwischen Hormonen und Verhalten bis hin zur Angst vor dem Alleinsein. Und dann geht es auch noch um die Frage, ob und wie diese drei zusammenspielen. Da es unmöglich ist, in diesem Rahmen differenziert auf alles einzugehen, beschränke ich mich und vertiefe nur die Haltungsebene, da mir dort das grösste Lösungspotential zu liegen scheint.

In unserer Kultur ist Treue immer noch ein Prinzip, an das sich verheiratete Paare zu halten haben – und halten wollen. Spätestens anlässlich der Hochzeit versprechen sich Menschen hier gegenseitig Exklusivität auf emotionaler und körperlicher Ebene. Die meisten tun dies bereits zum Zeitpunkt, an dem sie sich mit einer anderen Person zusammen als Paar definieren und eine verbindliche Beziehung eingehen. Also in einer Phase, in der die Beteiligten emotional noch in einem totalen Hoch sind – so wie du das jeweils auch erlebst, wenn du verliebt bist. Das Krisenpotential, das der zu Beginn einer Beziehung leicht zu fällende Entscheid für das Prinzip «Alles mit einem Menschen und für immer» beinhaltet, wird aber meist unterschätzt.

Meine Erfahrung als Einzel- und Paarberater zeigt, dass dies über kurz oder lang so wie dich auch viele andere Menschen in grosse Nöte stürzt und eine Vielzahl innerer sowie mit der Zeit auch äusserer Konflikte auslöst. Sie erkennen in der Begegnung mit einem anderen Menschen, dass sie ihre Gefühle nicht so steuern können, wie das Treuegelübde es erfordern würde und dass ihr Leben weit mehr beinhalten könnte, als sich in eine Zweierkiste zurückzuziehen und mit dem Partner alt und fett und glücklich zu werden, wie die Berner Band Züri West im Song «Echo» singt.

Dir und auch allen anderen, die an der Erkenntnis leiden, dass ihr Herz nicht auf die Vernunft hören will und die noch nicht sehen können, dass es nicht auf sie hören darf, möchte ich sagen: Lass los, denn sich zu verlieben und an der Liebe zu erfreuen, ist keine Schande. Vertraue deinem Herzen, versuche, es positiv zu sehen und werde dir bewusst, wohin es dich führt und mit welchen anderen Menschen es dich zusätzlich zu deiner Familie in Beziehung bringt. So kann dir deine Fähigkeit, dich immer wieder zu verlieben, neue Lern- und Entwicklungsfelder eröffnen und andere Welten erschliessen.

P.S.: Wer meine Aussage als Aufforderung zum Seitensprung versteht, hat gar nichts verstanden.

Hast auch Du eine Frage an «Doktor Sex»?

Nutze die Möglichkeit, dich zu deinem Anliegen rund um Liebe, Sex und Beziehung von einem Fachmann beraten zu lassen. Antworten, die auch für andere LeserInnen von Interesse sein könnten, werden drei Mal wöchentlich in dieser Rubrik veröffentlicht. Aus Gründen des Datenschutzes werden die Namen und die Altersangaben von der Redaktion abgeändert. Wir bitten um Verständnis, dass nicht jede Frage beantwortet werden kann.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.