Aktualisiert

Spanier sucht seinen Retter«Ich sah einen Arm, der mich packte»

Um sich bei seinem Retter zu bedanken, sucht ein spanischer Rentner mit allen Mitteln nach einem französischen Urlauber. Dieser hatte ihn vor dem Ertrinken bewahrt.

Der 70-Jährige José Antonio Zapater Foz geriet beim Schwimmen an seinem Lieblingsstrand Coma-Ruga in Vendrell am 23. Juli im Nordosten des Landes in eine starke Strömung, die ihn aufs Meer hinaussog.

«Ich bekam Panik, es war niemand mehr zu sehen. Im letzten Augenblick, als ich schon viel Wasser geschluckt hatte, sah ich einen Arm, der mich packte», berichtete Zapater Foz der Nachrichtenagentur AFP. Sein Retter war ein Mann auf einer Luftmatratze, der ihn zurück zum Strand brachte.

Er sei dann im Ambulanzfahrzeug in ein Spital gebracht worden und habe keine Zeit gehabt, seinen Retter nach dessen Namen zu fragen. Auch am Strand fand der Rentner seinen Lebensretter nicht. Andere Urlauber berichteten, der französische Tourist sei gemeinsam mit seiner Familie zwei Tage nach dem Vorfall abgereist.

Seither hat Zapater Foz über Lokalzeitungen und die französische Botschaft in Barcelona versucht, den Urlauber aufzuspüren. Er habe sogar einen Brief an den französischen Präsidenten Nicolas Sarkozy geschrieben, um ihm zu diesem «vorbildlichen Bürger» zu gratulieren, sagte der 70-Jährige.

Sollte er seinen Retter weiter nicht finden, will er kommenden Sommer an den Strand von Coma-Ruga zurückkehren - in der Hoffnung, dass auch der Franzose dort wieder Urlaub macht.

(sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.