Chester Bennington: «Ich singe das erste Mal über Liebe»

Aktualisiert

Chester Bennington«Ich singe das erste Mal über Liebe»

Als Frontmann von Linkin Park führte Chester Bennington ein Rockstarleben par excellence. Mit seinem neuen Projekt Dead by Sunrise betreibt er jetzt Selbsttherapie.

von
Maja Hornik

Seit nun mehr als zehn Jahren rocken Linkin Park mit ihrem Mix aus Metal und Hip-Hop die grössten Konzertbühnen der Welt. Jetzt startet Frontmann Chester Bennington mit einem Nebenprojekt durch. Mit der Band Dead by Sunrise, die er mit Anthony Valcic und Musikerkollegen von der Elektro-Combo Julien-K ins Leben rief, verarbeitet er die Schattenseiten des Sex-Drugs-and-Rock'n'Roll-Business: «Es gab Zeiten, da habe ich mich gefragt, ob ich den nächsten Morgen noch erleben werde», beschrieb der 33-Jährige seine Drogenexzesse im Interview mit 20 Minuten.

Auf dem Debütalbum «Out of Ashes», das am Freitag veröffentlicht wird, erzählt er in gewohnt düsterer Rock-Manier seinen Schritt in ein Leben ohne Drogen. «Ich singe das erste Mal über Liebe», erklärt Bennington, «es war eine Sound-Therapie.» Nichtsdestotrotz bleibt er seinen musikalischen Wurzeln treu. 2010 will er das vierte Studio-Album mit Linkin Park veröffentlichen.

Deine Meinung