Tim Montgomery: «Ich sitze auf einer Goldmedaille, die ich nicht verdiene»
Aktualisiert

Tim Montgomery«Ich sitze auf einer Goldmedaille, die ich nicht verdiene»

Der frühere 100-m-Weltrekordhalter Tim Montgomery (USA) gab erstmals zu, dass er sich vor den Olympischen Spielen 2000 in Sydney mit Testosteron und Wachstumshormonen gedopt hatte.

«Ich sitze auf einer Goldmedaille, die ich nicht verdiene», erzählte Montgomery in einem Interview mit dem US-Fernsehsender HBO. Tim Montgomery gewann in Sydney Gold mit der 4x100-m-Staffel der USA.

Nach Montgomerys Geständnis darf erwartet werden, dass das US-Team, dem noch Jon Drummond, Bernard Williams, Brian Lewis, Maurice Green und Kenneth Brokenburr angehörten, die Medaillen zurückgeben muss. Das IOC kannte zuletzt kein Pardon gegenüber Staffel-Teams.

(si)

Deine Meinung